Menü
Mac & i

Bericht über MacBook-Dellen durch Netzteil

Das in Europa beigepackte Apple-Netzteil kann offenbar in bestimmten Fällen zu kleinen Dellen am Boden des neuen Retina-MacBooks führen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge
Bericht über MacBook-Dellen durch Netzteil

(Bild: Apple)

Der größere Euro-Stecker für das 29-Watt-Netzteil drückt unter Umständen in der kompakten Verpackung gegen die Unterseite des 12" MacBooks, wie der Hersteller Equinux in einem Blog-Beitrag erklärt. Dort zeigten sich beim Auspacken zwei kleine Dellen am Boden des mobilen Macs, die von der Platzierung innerhalb der Verpackung direkt über dem Netzteil liegen – auch der zwischengeschobene Beipackzettel konnte dies offenbar nicht verhindern.

Der aufgesteckte Kopf des europäischen Netzteils ist deutlich größer als die US-Ausführung. Das Problem tritt möglicherweise nur bei besonders unsanftem Transport oder spezifischer Druckbelastung der Verpackung auf – das Retina-MacBook, das die Mac & i-Redaktion getestet hat, wies jedenfalls keine Beschädigung an der Unterseite auf. Auch MacG.co berichtet von zwei 12"-Modellen, die ohne Dellen angeliefert wurden.

Nutzer sollten jedenfalls nach dem Auspacken ihres neuen MacBooks auch einen prüfenden Blick auf die Unterseite werfen. Laut Equinux hat der Apple-Support den Austausch des betroffenen Modells in Aussicht gestellt. (lbe)