Menü
Mac & i

"Besser": Apple startet Umwelt-Kampagne

Apple betont die Fortschritte beim Umweltschutz in einer neuen Kampagne. Die Rechenzentren und das künftige "Mutterschiff" sollen komplett auf erneuerbare Energie setzen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 81 Beiträge

Stromverbrauch der iMac-Generationen im Ruhezustand

(Bild: Apple)

Apple hat den durchschnittlichen Stromverbrauch seiner Geräte seit 2008 um 57 Prozent gesenkt, erklärte Apples Chefin für Umweltinitiativen. Die Rechenzentren des Konzerns würden inzwischen komplett mit erneuerbarer Energie betrieben – auch die geplante neue Firmenzentrale in Cupertino soll komplett auf erneuerbare Energie setzen. Greenpeace hatte Apples Bemühungen Anfang April gelobt und sieht den zuvor kritisierten iPhone-Hersteller inzwischen als Spitzenreiter unter US-IT-Riesen.

Apple verstärkt den Fokus auf Umweltschutz in seiner öffentlichen Darstellung: In einem am späten Montag veröffentlichten Video mit dem Titel "Besser" auf einer neuen Umweltschutz-Seite setzt sich Konzernchef Tim Cook dafür ein.

Apples "Better"-Video zur neuen Umwelt-Kampagne

Zudem gibt es detaillierte Umweltberichte für jedes Apple-Gerät und die Zusicherung, dass sie in Bauteilen weitgehend ohne schädliche Stoffe auskommen.

Als Teil der neuen Umwelt-Kampagne hat Apple zum "Tag der Erde" am 22. April einen Teil des Firmenlogos an den konzerneigenen Ladengeschäften grün eingefärbt. Die über 400 Apple-Retail-Stores bieten nun angeblich ein kostenloses Recycling für alle Apple-Altgeräte an. (Mit Material der dpa) / (lbe)