Menü
Mac & i

Beta-Software: HomePod bekommt deutlich mehr Funktionen

Apple bereitet eine neue Firmware für seinen Lautsprecher vor, mit der Features nachgereicht werden sollen – unter anderem mehrere Timer und direkte Telefonie.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
HomePod von oben

Dem Siri-Speaker fehlen derzeit eine Reihe nützlicher Funktionen.

(Bild: Apple)

Während Apple auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC im Juni zahlreiche Details zu macOS 10.14, iOS 12, tvOS 12 und watchOS 5 nannte, blieb es um den seit Frühjahr erhältlichen smarten Lautsprecher HomePod merkwürdig still. Was in der nächsten Firmware-Version 12 stecken könnte, verriet der Konzern nicht. Nun sind erstmals neue Features durchgesickert, wie das französische Apple-Portal iGeneration berichtet.

Demnach testet Apple derzeit intern mit einigen Mitarbeitern auch aus dem Retailbereich das Update. In der HomePod-Firmware 12.0 stecken laut der Meldung eine ganze Reihe von Features, die sich Nutzer des Siri-Speakers seit längerem wünschen.

Kontakte vom HomePod aus zugänglich

So soll es künftig möglich sein, vom HomePod aus direkt Anrufe zu starten – der Lautsprecher erhält Zugriff auf das iOS_Adressbuch. Derzeit kann man die sechs Mikrofone des HomePod zwar bereits für Telefonate verwenden, muss diese aber stets auf dem iPhone starten beziehungsweise annehmen, um sie dann von Hand umzurouten. Künftig soll man vom HomePod aus Gesprächspartner direkt anwählen sowie eingehenden Telefonate direkt annehmen können. Zudem lässt sich die Liste früherer Anrufe durchgehen und die Mailbox abhören. Apple hatte bereits mitgeteilt, dass der HomePod mit iOS 12 auch für FaceTime-Gruppengespräche als Audiogerät genutzt werden kann.

Ein weiteres neues Feature in der HomePod-Firmware 12 sollen mehrere Timer sein. Momentan beherrscht der Siri-Speaker nur einen einzigen gleichzeitig, so dass man etwa beim Kochen keine einzelnen Arbeitsschritte mit eigenen Zeiten versehen kann – Konkurrenten wie Alexa beherrschen mehrere Timer schon seit langem.

WLAN-Probleme beheben

Weiterhin plant Apple offenbar eine neue "Find My HomePod"-Funktion, mit der man den HomePod in der Wohnung vom iPhone aus lokalisieren kann. Ein "Fix Wi-Fi"-Knopf in der Home-App hilft künftig bei Problemen mit der WLAN-Anbindung des HomePod und setzt das aktuell vom iPhone genutzte WLAN automatisch – entsprechende Einstellungen waren bislang für den Nutzer gar nicht zugänglich und erzwangen gegebenenfalls eine komplette Neuinstallation.

Derzeit ist noch unklar, wann die neue HomePod-Firmware 12 erscheint. Es ist davon auszugehen, dass sie zusammen mit iOS 12 im Herbst von Apple herausgebracht wird. Ob es auch eine öffentliche Betaphase geben wird, ist unklar – iOS 12 und macOS 10.14 testet Apple so, Vorabversionen von watchOS 5 und tvOS 12 stehen nur Entwicklern zur Verfügung.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple HomePod schwarz (MQHW2B/A)

Schwarz

Apple HomePod weiß (MQHV2B/A)

Weiß

Weitere Angebote für Apple HomePod schwarz (MQHW2B/A) im Heise‑Preisvergleich

(bsc)