Menü
Mac & i

Betatestumgebung TestFlight wird Apple-Watch-freundlicher

Bislang klagten Entwickler noch über Probleme, wenn sie watchOS-Apps mit TestFlight erproben lassen wollten. Ein Update soll helfen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

(Bild: Apple)

Apple hat in der vergangenen Woche ein Update für seine Betatestumgebung TestFlight veröffentlicht, mit der Nutzer Vorabversionen von iOS-, tvOS- und watchOS-Programmen installieren können. Version 1.4.0 der für iPhone und iPad gedachten App soll Probleme im Zusammenhang mit Betaversionen von Anwendungen für die Apple Watch beheben.

Hier kam es zuvor zu Stabilitätsproblemen, die manchen Tester schwer frustrierten. Laut Apple wird die Installation von watchOS-Apps nun "robuster" unterstützt – was das genau bedeutet, teilte das Unternehmen nicht mit. Enthalten sind außerdem weitere kleinere Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen. Auf dem Einstellungsbildschirm soll es außerdem nicht mehr zu mehrfach angezeigten Geräten kommen.

TestFlight ist kostenlos und läuft ab iOS 8. Entwickler, die die Betatestumgebung nutzen wollen, finden hier nähere Informationen. Die Einladung von Nutzern erfolgt über iTunes Connect; dazu wird nur die E-Mail-Adresse des Betatesters benötigt. (bsc)