Menü
Mac & i

Bluetooth-Lautsprecher im Totenkopf-Look von Jean Michel Jarre

Jarre Technologies, hinter dem der bekannte französische Elektronikmusiker steckt, hat mehrere neue iPhone- und Mac-kompatible Audiosysteme in ungewöhnlichem Design vorgestellt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Auf ungewöhnliche Formen und glänzende Chrome-Farben setzt der französische Elektronikhersteller Jarre Technologies bei seinen drei neuen Bluetooth-Boxen, die sich von Macs und iOS-Geräten ansteuern lassen. Beim AeroTwist (22 mal 22 mal 12 Zentimeter) handelt es sich um eine gewundene Röhre, die per Drehung auch die Form eines Donuts annehmen kann.

Auch beim AeroSkull SX ist der Name Programm: Hier sind die Lautsprecher in einem Totenschädel untergebracht. Der Akku von AeroTwist und AeroSkull soll bis zu zehn Stunden durchhalten. Zur Ausstattung gehören auch eine aptX-Unterstützung für eine Bluetooth-Übertragung in CD-Qualität (mit passendem Zuspieler).

Der AeroSkull HD kommt mit iPhone-Dock.

(Bild: Hersteller)

Den musikalischen Totenkopf gibt es auch als größere Aktivbox-Ausführung namens AeroSkull HD (35 mal 35 mal 35 Zentimeter) mit Netzanschluss und zusätzlicher Lightning-Dockingstation für iPhones.

Die Boxen werden in verschieden Farben angeboten. Mit Chrome-Farben kostet der AeroSkull HD 449 Euro, der AeroSkull SX 249 Euro und der AeroTwist 349 Euro. Die Ausführungen in glänzendem Weiß und mattem Schwarz sind mit 399 Euro (AeroSkull HD), 229 Euro (AeroSkull SX) und 299 Euro (AeroTwist) etwas günstiger.

Hinter Jarre Technologies steht der Musiker Jean Michel Jarre, der in den 70er Jahren mit seinen Synthesizer-Kompositionen berühmt wurde. Ein Totenkopf findet sich etwa auf dem Cover seines Albums Oxygen (1976). (mit Material von dpa) / (bsc)