Menü
Mac & i

Boxee: Unbekannte veröffentlichen Nutzerdaten

Im Netz kursiert eine Datei, die Daten von knapp 160.000 Boxee.tv-Nutzern umfasst – offenbar wurde das Forum des von Samsung aufgekauften Streaming-Dienstes gehackt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Boxees iPad-App

Hacker haben eine Datenbank mit Boxee-Nutzerinformationen veröffentlicht, wie Risk Based Security berichtet. Der Datensatz enthalte über 158.000 Accounts mit E-Mail-Adressen, Geburtsdaten, IP-Adressen, Nachrichtenverlauf und Passwörtern.

Letztere waren angeblich nicht im Klartext gespeichert, sondern wohl als salted Hashes – dies bietet aber kaum Sicherheit. Boxee.tv-Nutzer sollten deshalb ihr Passwort ändern – auch bei anderen Diensten, falls es dort ebenfalls zum Einsatz kommt.

Offenbar stammt der Datensatz aus Boxees Forum – ob auch die Accounts des Dienstes betroffen sind, bleibt unklar, schreibt Ars Technica. Von Boxee liegt bislang keine Stellungnahme vor.

Boxee hatte ursprünglich eine Mediencenter-Software für verschiedene Desktop-Betriebssystem veröffentlicht, später dann eine eigene TV-Streaming-Box. Eine iPad-App diente zur Verwaltung von Online-Videos. Im vergangenen Jahr hat Samsung die Firma aufgekauft. (lbe)