Menü
Mac & i

Brandgefahr: Apple ruft Beats-Lautsprecher zurück

Der Akku des Bluetooth-Lautsprechers "Beats Pill XL" kann unter Umständen überhitzen, teilte Apple mit. Kunden bekommen den Kaufpreis erstattet.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 75 Beiträge

(Bild: dpa, David Ebener)

Apple ruft den Beats-Lautsprecher "Pill XL" zurück. Das Gerät stelle ein Brandrisiko dar, weil der Akku "in seltenen Fällen" überhitzen könne, erklärte der iPhone-Hersteller am Mittwoch und warnte, Besitzer des seit Anfang 2014 weltweit verkauften Beats Pill XL sollten den Lautsprecher nicht länger verwenden.

Beats-Lautsprecher mit Brandgefahr

(Bild: Apple)

Die Rückgabe lässt sich über ein Web-Formular beantragen, anschließend erhalten Nutzer einen frankierten Karton, um den Lautsprecher einzusenden. Innerhalb von drei Wochen nach Eingang des Gerätes soll eine Rückerstattung in Höhe von 300 Euro erfolgen. Der Rückruf gilt für alle verkauften Modelle des Beats Pill XL in den Farbvarianten Schwarz, Weiß, Pink, Metallic Sky und Titanium. Andere Produkte von Apple oder Beats sind nicht betroffen, teilte das Unternehmen mit.

Apple hat den Hersteller Beats vor einem Jahr zum Preis von 3 Milliarden Dollar aufgekauft. Die Kopfhörer und Lautsprecher werden weiterhin unter der Marke "Beats" vertrieben. Den Musikdienst "Beats Music" löst Apple Berichten zufolge in Kürze durch einen neue Musik-Streaming-Dienst ab. (lbe)