Browser iCab Mobile mit Apple-Watch-Fernsteuerung

Von der Uhr aus ist ist jetzt eine umfassende Steuerung des iPhone- und iPad-Browsers möglich – beispielsweise für Präsentationen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

Die Apple Watch als Browser-Fernsteuerung

(Bild: Entwickler)

Von
  • Leo Becker

Die neue Version 8.9 von iCab Mobile bringt eine Apple-Watch-App mit. Sie steuert den Browser von der Uhr aus fern: Nutzer können unter anderem Navigieren, Scrollen, Zoomen und auf verschiedene Funktionen und Inhalte wie Lesezeichen, Tabs und den Vollbildmodus zugreifen, teilte der Entwickler mit.

Bookmarks lassen sich zu diesem Zweck vorauswählen und lediglich in einem einzelnen Ordner für den Zugriff von der Uhr aus freigeben. Für jedes Nutzerkonto lässt sich außerdem einzeln festlegen, ob die Fernsteuerung per Watch überhaupt möglich ist.

Das Update bringt weitere neue Funktionen, darunter eine Option, PDF-Dateien direkt in Dritt-Apps zu öffnen – ohne diese zuvor speichern zu müssen. In Cookies und Filtern lässt sich nun außerdem suchen. Der Kiosk-Modus unterstützt jetzt auch lokale Inhalte für einen reinen Offline-Einsatz.

iCab Mobile kostet 2 Euro, Voraussetzung für die Nutzung des knapp 9 MByte großen Browser ist mindestens iOS 7.0. (lbe)