Menü
Mac & i

Bugfix: Apple legt neue iOS-9.3.2-Version für iPad Pro 9,7 vor

Nachdem Nutzer der Vorversion über zum Teil schwerwiegende Probleme klagten, kommt nun ein fehlerbereinigtes iOS-Update für Besitzer von Apples jüngstem Tablet.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Apples iPad-Familie.

(Bild: dpa, Andrea Warnecke)

Anzeige
Apple iPad Pro 9.7" 128GB grau (MLMV2FD/​A)
Apple iPad Pro 9.7" 128GB grau (MLMV2FD/​A) ab € 939,–

Nachdem Apple iOS 9.3.2 für das iPad Pro 9,7 vor gut zwei Wochen zurückgezogen hatte, liegt nun endlich eine fehlerbereinigte Version vor. Die Aktualisierung heißt nach wie vor iOS 9.3.2 und trägt nun die Buildnummer 13F72. Sie soll Probleme beheben, die dazu führen konnten, dass ein iPad Pro 9,7 nach beziehungsweise beim Einspielen des Updates nicht mehr startete.

Der neue Build soll das Problem, das sich in der Fehlermeldung "Error 56" in iTunes äußerte, nun beheben. Erste betroffene Nutzer melden, dass ein Einspielen über iTunes auf Mac oder PC nun wie gewünscht funktioniert, es allerdings zu mehreren Reboot-Vorgängen kommen kann, bis die Aktualisierung durch ist.

iOS 9.3.2 war in der Nacht zum 17. Mai offiziell erschienen und brachte kurz danach erste Fehlerberichte von Besitzern des jüngsten iPads. Wiederherstellungsversuche konnten schief gehen, Betroffenen wurde geraten, sich an den Apple-Support zu wenden. Apple zog schließlich die Notbremse und nahm das Update vom Server.

Damals hieß es, man wolle das Problem so schnell wie möglich beheben. Warum der Bug vor dem Release niemandem auffiel, ist unbekannt. iOS 9.3.2 sollte eigentlich Fehlerbehebungen bringen, darunter im Zusammenhang mit dem Spielenetzwerk Game Center sowie Bluetooth-Verbindungen beim iPhone SE. Zudem wurden diverse Sicherheitslücken gestopft. (bsc)