Menü
Mac & i

Bugfix- und Sicherheitsupdates für watchOS und tvOS

Das Apple-Watch-Betriebssystem erreicht Version 3.2.3 und das Apple-TV-4-OS Version 10.2.2. Es gibt Fehlerbehebungen und sicherheitsrelevante Fixes.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge
Apple Watch Edition Series 2

Eine Apple Watch Edition der Series 2.

(Bild: Apple)

Anzeige
Apple Watch Series 2 Aluminium 42mm dunkelgrau mit Sportarmband schwarz
Apple Watch Series 2 Aluminium 42mm dunkelgrau mit Sportarmband schwarz ab € 318,99

Neben iOS 10.3.3 und macOS 10.12.6 liegen nun auch Updates für watchOS und tvOS vor. Apple macht keine konkreten Angaben zu den Inhalten der Aktualisierungen, spricht nur von Fehlerbehebungen und Sicherheitsverbesserungen.

Letztere werden allerdings wie üblich im Detail ausgeführt. So behebt tvOS 10.2.2, das für die vierte Generation der Multimediabox Apple TV geeignet ist, mindestens 15 verschiedene Sicherheitslücken. Diese stecken unter anderem in CoreAudio, den USB-Treibern der IOUSBFamily, im Kernel, in den Bibliotheken libarchive, libxml2 und libxpc sowie in der Browser-Engine WebKit, die tvOS zur Darstellung von Webinhalten verwendet. Mehrere der gefixten Bugs lassen ein Ausführen von böswilligem Code zu. Ein WLAN-Bug, der Angriffe auf den in der Apple-TV-Box eingebauten WLAN-Chip erlaubt, wurde ebenfalls behoben. Die in tvOS 10.2.2 gestopften Löcher scheinen denen zu entsprechen, die in iOS 10.3.3 ausgebessert wurden.

watchOS 3.2.3, das für alle Generation der Apple Watch geeignet ist, fixt insgesamt zehn sicherheitsrevelante Bugs, die ebenso aus iOS 10.3.3 bekannt sind. Auch hier sind IOUSBFamily, Kernel, libarchive, libxml2 und libxpc betroffen, darüber hinaus auch noch die Nachrichten-App. Die WLAN-Lücke steckte auch in der Uhr. WebKit-relevante Fixes werden nicht mitgeliefert, das Apple seine Browser-Engine für watchOS bislang nicht anbietet.

tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3 werden unterschiedlich installiert. Auf der Apple-TV-Oberfläche begibt man sich in das Einstellungsmenü und wählt die Software-Update-Funktion. Der Aufspielprozess kann bis zu einer Viertelstunde dauern. Die Apple Watch wird nicht direkt auf dem Gerät, sondern über die in iOS mitgelieferte Apple-Watch-Anwendung auf den neuesten Stand gebracht. Die Uhr muss dazu zu 50 Prozent aufgeladen sein und während des Update-Vorgangs am besten am Ladepuck stecken. Apple-Watch-Updates dauern bis zu einer halben Stunde. Das iPhone und die Uhr müssen sich im WLAN befinden. (bsc)