Menü
Mac & i

CarPlay: Apple lässt WhatsApp ins Auto

Apple hat einem ersten Messenger die CarPlay-Freigabe erteilt, WhatsApp taucht nun im Automodus von iOS auf. Nutzer können Textnachrichten diktieren und sich neue Nachrichten von Siri vorlesen lassen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 69 Beiträge
CarPlay

Bislang war Apples iMessage-Dienst respektive die Nachrichten-App der einzige Messenger in CarPlay.

(Bild: Apple)

KFZ-Tarifvergleich Anzeige

Apples CarPlay unterstützt jetzt WhatsApp: In neuer Version 2.18.20 taucht der populäre Messenger als eigenes Icon in dem iOS-Fahrzeugmodus auf. Nutzer können darüber Mitteilungen diktieren – dies war bislang schon per Siri möglich – sowie erstmals auch frisch eingehende Textnachrichten in der CarPlay-Bedienoberfläche empfangen sowie von Apples Sprachassistentin vorlesen lassen.

In CarPlay werden die neuen Nachrichten kurz eingeblendet sowie mit einer Zahl im WhatsApp-Icon vermerkt. Im Unterschied zu iMessage ist ein Zugriff auf bestehende WhatsApp-Konversationen über den iOS-Automodus derzeit nicht möglich. Der Multitasking-Modus von CarPlay erlaubt durch die Integration nun außerdem den Schnellzugriff auf WhatsApp, um etwa aus der Karten-App in das Interface zum Diktieren einer neuen Nachricht oder zum Einleiten eines WhatsApp-Anrufes zu wechseln

WhatsApp hat auf die wichtige Neuerung bislang nicht konkret hingewiesen, in den Release Notes von Version 2.18.20 ist lediglich von “Fehlerbehebungen” die Rede.

WhatsApp in CarPlay (4 Bilder)

Neu in Apples CarPlay: Facebooks populärer Messenger WhatsApp. Bislang durften nur Audio-Apps von Dritt-Entwicklern den iOS-Fahrzeugmodus.

Durch neue Schnittstellen ist es Dritt-Apps schon seit iOS 10 möglich, sich in Siri (SiriKit) und die Telefon-Oberfläche des iPhones zu integrieren (CallKit), dadurch lassen sich verschiedene VoIP- und Messaging-Apps in begrenztem Umfang auch im Fahrzeug nutzen, um zum Beispiel Anrufe per Facebook Messenger zu führen.

Apple hat die Unterstützung für Dritt-Apps in CarPlay lange Zeit auf Audio-Software begrenzt, Messenger sind die bislang einzige andere App-Kategorie, für die der iPhone-Hersteller die CarPlay-Bedienoberfläche geöffnet hat. Apples hauseigener Dienst iMessage ist bereits seit Anbeginn Teil von CarPlay.

Wann Apple CarPlay auch für andere App-Kategorien – etwa Navi-Apps von Drittanbietern – öffnet, bleibt unkalr. Derzeit steht allein Apples hauseigenener Kartendienst Apple Maps zur Navigation zur Verfügung, dieser erfordert eine dauerhafte Online-Verbindung, Kartenmaterial lässt sich nicht herunterladen.

tipps+tricks zum Thema: