Menü
Mac & i

CarPlay: Erste Alternative zu Apple Maps angekündigt

Der Navi-Spezialist Sygic will Offline-Karten für Apples iPhone-Fahrzeugintegration liefern, wenn iOS 12 erscheint.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 40 Beiträge
CarPlay: Erste Alternative zu Apple Maps angekündigt

So oder so ähnlich soll die CarPlay-Navigation ausschauen, die Sygic plant.

(Bild: Hersteller)

KFZ-Tarifvergleich Anzeige

Mit iOS 12 lässt Apple bei seiner iPhone-Fahrzeugintegration CarPlay endlich auch externe Navigationslösungen zu – bislang war dieser Bereich Apple Maps überlassen. Mit dem slowakischen Softwarehersteller Sygic hat sich nun der erste Anbieter gemeldet, der dies auch offiziell umsetzen möchte. Die Firma will mit etwas Glück zu den Unternehmen zählen, deren App bereit ist, sobald das neue Mobilbetriebssystem samt CarPlay-Update im Herbst erscheint.

Sygics Navi-Lösung steht seit Jahren als iPhone-Anwendung im App Store bereit. Im Gegensatz zu Apple Maps lässt sie sich nach Download des Kartenmaterials auch offline verwenden – und genau das wollen die Slowaken auch unter CarPlay offerieren. Entsprechende Arbeiten laufen seit der Freigabe der iOS-12-Beta für Entwickler Anfang Juni.

Erfahrungen mit In-Dash-Navigationssystemen hat Sygic bereits – die Firma bietet für Jaguar Land Rover, Skoda und Ford entsprechende Lösungen an, die jedoch auf der Android-Version der App basieren. Mit iOS 12 soll dies nun auch mit Apple-Geräten möglich sein. "Stellen Sie sich vor, Sie verlassen das Haus am Morgen und gegen die Zieladresse unterwegs sein. Dann verbinden Sie Ihr iOS-12-iPhone mittels Kabel oder drahtlos mit CarPlay." Funktionen wie Predictive Routing, Verkehrslage und Geschwindigkeitsbeschränkungen sollen unter CarPlay genauso funktionieren wie die von Sygic gewohnten 3D-Karten.

Es ist unklar, welche anderen Unternehmen an Navi-Lösungen für CarPlay basteln. Bei Google dürfte man bei der Ankündigung die Ohren gespitzt haben – Google Maps ist auch schon unter iOS Hauptkonkurrent von Apple Maps. Denkbar wäre auch, dass TomTom seine Offline-Karten für CarPlay offeriert. Die Garmin-Tochter Navigon hatte hingegen kürzlich ihr Verschwinden vom Markt angekündigt. (bsc)