Menü
Mac & i

Carpool Karaoke kommt kostenlos in Apples TV-App

Zum ersten Mal nutzt Apple die TV-App, um eigene Inhalte gratis bereitzustellen. Jede Woche soll eine weitere Folge der bislang nur mit Abo zugänglichen Musiksendung dort verfügbar sein.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Carpool Karaoke

Im Auto herumsitzen und singen – Carpool Karaoke.

(Bild: Apple)

Apple bringt Carpool Karaoke in die auf iPhone und iPad vorinstallierte TV-App: Die ersten beiden jeweils gut 20-minütigen Folgen von “Carpool Karaoke: Die Serie” sind dort bereits als Stream verfügbar, weitere Episoden von Staffel 1 sollen im Wochenrhythmus – jeweils in der Nacht auf Samstag – folgen, wie das Unternehmen mitteilte.

Damit nutzt Apple die erst seit wenigen Monaten in Deutschland verfügbare TV-App zum ersten Mal, um eigene Inhalte zu veröffentlichen. Im Unterschied zur Apple-Music-App, die auch für Android-Geräte erhältlich ist, bleibt “TV” auf Apple-Hardware beschränkt, die kostenlos bereitgestellte Show ist also ausschließlich per iPhone, iPad und Apple TV zugänglich.

Carpool Karaoke ist Apples zweite hauseigene TV-Show – eine erweiterte Fortführung eines populären Segments aus einer Late-Night-Show des US-Senders CBS, die bislang nur für zahlende Abonnenten von Apple Music zur Verfügung stand.

Die Musiksendung startete im vergangenen August auf Apple Music, derzeit wird Berichten zufolge eine zweite Staffel produziert, deren Ausstrahlung erneut im Sommer starten könnte.

Die TV-App will als zentrale Anlaufstelle für Fernsehinhalte dienen, dort sind nicht nur Videos aus dem iTunes Store versammelt, sondern auch Inhalte bestimmter Dritt-Dienste wie Amazon Prime oder Sky Ticket – allerdings fehlt bislang immer noch eine umfassende Integration von Netflix.

Mehreren Berichten zufolge setzt Apple derzeit mit einem Milliarden-Budget eine zweistellige Zahl an TV-Projekten um, die ab Frühjahr 2019 zum Streaming-Abruf bereitstehen könnten. Möglicherweise wird Apple die neuen hauseigenen Serien ebenfalls über die TV-App ausliefern wie jetzt schon Carpool Karaoke – ob der Abruf künftig ein zusätzliches Abonnement erfordert, bleibt vorerst offen. (lbe)