Menü

Catalina im Anflug: macOS-Entwickler sollen Anwendungen bereitstellen

Apple hat die Entwickler aufgefordert, für macOS 10.15 gedachte Software beim App Store einzureichen. Das neue Betriebssystem kommt wohl sehr bald.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge

Mac mit Catalina – hier die neue Musik-App.

(Bild: Apple)

Update
Von

macOS 10.15 alias Catalina könnte in dieser Woche erscheinen. Darauf lassen Anweisungen schließen, die Apple seinen Entwicklern gemacht hat. In einem Posting von Ende letzter Woche, das im Developer-Bereich der Website des Konzerns veröffentlicht wurde, heißt es, das neue Betriebssystem werde "bald" für Hunderte Millionen Nutzer auf der ganzen Welt zur Verfügung stehen. "Bauen Sie ihre App mit Xcode 11, testen Sie sie auf einem Mac-Rechner mit dem aktuellen macOS-Catalina-GM-Seed und legen Sie die Software dem App Store Review vor."

Apple hatte zuletzt die Golden-Master-Variante (GM) von macOS 10.15 an Betatester verteilt. Ganz problemfrei arbeitet diese allerdings noch nicht, wie Entwickler berichten. So meldete der bekannte Apple-Leak-Experte Steve Troughton-Smith am vergangenen Freitag, das 3D-Grafik-SDK SceneKit arbeite in Catalyst – mit dem sich iPad-Apps auf den Mac holen lassen – mit älteren Nvidia-Macs (z.B. einem iMac-Modell von 2012) noch nicht richtig, es erscheine nur eine leere Szene. Apple hatte schon iOS 13 mit erstaunlich vilen Updates versorgen müssen, um Fehler zu beheben.

Apple bewirbt Catalina bei seinen Entwicklern unter anderem mit neuen Features wie Core ML 3 für maschinelles Lernen, die Verbesserungen in der Grafik-Engine Metal sowie mit neuen Funktionen wie Sidecar, bei dem das iPad ein externer Mac-Bildschirm sein kann, und die "Anmelden mit Apple"-Funktion.

Entwickler müssen beachten, dass macOS 10.15 künftig eine Notarisierung von Apps vorsieht. Dabei prüft Apple Anwendungen, die nicht über den App Store vertrieben werden, kurz auf Malware durch. Deadline für diese App Notarization mit ihren harten Reglen ist der kommende Januar. Der Konzern will so verhindern, dass Datenschädlinge auf den Mac gelangen – beziehungsweise diese schnell gesperrt werden können.

[Update 7.10.2019 19:10 Uhr] macOS 10.15 Catalina steht nun zum Download bereit.

Lesen Sie dazu auch:

Im aktuellen Mac & i Heft 5/2019 gibt es zudem einen Schwerpunkt zu Catalina und den anderen Apple-Updates mit vielen Tipps.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple MacBook Pro 15.4\

MacBook Pro

Apple Mac mini, Core i3-8100B,   8GB RAM,  128GB SSD, Gb LAN [2018] (MRTR2D/A)

Mac mini

Apple iMac 27\

iMac

Apple MacBook Air Space Gray, Core i5-8210Y,  8GB RAM,  256GB SSD [2019 / Z0X1/Z0X2] (MVFJ2D/A)

MacBook Air

Weitere Angebote für Apple MacBook Pro 15.4" Space Gray, Core i7-9750H, 16GB RAM, 256GB SSD, Radeon Pro 555X [2019 / Z0WV] (MV902D/A) im Heise‑Preisvergleich

(bsc)