Menü

Checkra1n: Erster öffentlicher Jailbreak für iOS 13

Das Jailbreak-Tool nutzt einen unpatchbaren Boot-ROM-Exploit, um das Ausführen beliebiger Software zu ermöglichen – auf Geräten bis hin zu iPhone X.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 77 Beiträge

Es regnet Jailbreaks – für iPhones bis iPhone X.

Von

Ein größeres Team aus Sicherheitsforschern und iOS-Hackern hat mit Checkra1n einen Jailbreak veröffentlicht, der auf unterstützter Hardware auch neueste iOS-Versionen knacken soll, darunter erstmals iOS 13 sowie iPadOS. Das Jailbreak-Tool wird derzeit noch als "frühe Beta" geführt und ist für Geräte ab dem iPhone 5s gedacht – bis hin zu iPhone 8 und iPhone X. Checkra1n ist für iOS 12.3 und alle neueren Versionen ausgelegt.

Mehrere iPads (iPad Air 2, iPad 5 und die erste iPad-Pro-Generation) werden vorerst noch nicht unterstützt, bei anderen Modellen wie dem iPhone 5s gilt der Jailbreak als "experimentell", man benötige möglicherweise mehrere Anläufe, sagen die Entwickler. Insgesamt wird geraten, den Jailbreak nur "mit Vorsicht" auf einem Zweitgerät durchzuführen – und ein aktuelles Backup in der Hinterhand zu haben.

Checkra1n ist "semi-tethered", bei jedem neuen Start von iPhone oder iPad muss der Jailbreak also erneut durchgeführt werden und zwar von einem Computer aus. Bis dahin läuft das Gerät Jailbreak-frei nach einem Neustart. Derzeit liefert Checkra1n nur Cydia mit, Unterstützung für weitere Paketmanager ist aber in Arbeit. Das Jailbreak-Tool ist derzeit nur für macOS erhältlich, Windows- und Linux-Versionen sollen folgen.

Grundlage des Jailbreak-Tools ist der Boot-ROM-Exploit checkm8. Durch die Hardware-Schwachstelle wird es theoretisch möglich, iPhones bis hin zu iPhone 8 und iPhone X für immer zu jailbreaken, unabhängig von der verwendeten iOS-Version. Das iPhone 8 wird von Apple weiterhin als Neugerät verkauft, eine Hardware-Revision des Boot-ROMs scheint bislang nicht erfolgt zu sein. Für iPhone-Modelle mit Apples A12- und A13-Chip (iPhone XR, XS sowie die Neuzugänge iPhone 11 und 11 Pro) gibt es bislang keinen Jailbreak.

Der Jailbreak hebelt Apples Schutzmechanismen aus und erlaubt es, beliebige unsignierte Software auf iPhone und iPad auszuführen. Die Entwickler betonen, dass es mit dem Jailbreak nicht möglich ist, ein iPhone ohne Kenntnis des Gerätecodes zu entsperren, um so an die verschlüsselten Nutzerdaten zu gelangen.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPhone 7  32GB schwarz

iPhone 7

Apple iPhone 8  64GB grau

iPhone 8

Apple iPhone 8 Plus  64GB rot

iPhone 8 Plus

Apple iPhone X  64GB grau

iPhone X

Weitere Angebote für Apple iPhone 7 32GB schwarz im Heise‑Preisvergleich

(lbe)