Menü
Mac & i

Citrix stellt Maus für das iPad vor

Die Bluetooth-Maus X1 soll die umfassende Bearbeitung von Dokumenten in Windows-Anwendungen für Nutzer von Citrix' Fernzugriffs-App auf iPad und iPhone angenehmer machen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 59 Beiträge
Apple iPad

Eine iPad-Maus soll das Bearbeiten von Windows-Dokumenten vereinfachen

(Bild: dpa, Jörg Carstensen)

Der Softwarekonzern Citrix will in Kürze eine eigene Maus für das iPad einführen. Die "X1 Mouse" kommuniziert über Bluetooth Low Energy mit dem Tablet und lässt sich in spezifischen Apps des Herstellers verwenden, darunter zuerst Citrix Receiver – die iOS-App hat bereits ein Update mit Maus-Unterstützung erhalten. Dies soll die Fernbearbeitung von Dokumenten in Windows-Umgebungen angenehmer machen.

Bislang würden "Millionen von Nutzern" bevorzugen, nur mit ihrem iPad zu reisen, müssten aber dennoch ein Notebook mitschleppen, um Dokumente umfassend bearbeiten zu können, erklärt der Software-Anbieter – mit der iPad-Maus sei dies nicht länger nötig. Die X1 Mouse funktioniert auch mit dem iPhone sowie Android-Tablets, ein Update der Android-App steht noch aus.

Der frisch mit Citrix Receiver 5.9.5 eingeführte Präsentations-Modus erlaubt zudem, iPad oder iPhone bei Anbindung eines externen Bildschirms als Tastatur und Touchpad zu benutzen, die Maus komplettiere den mobilen Arbeitsplatz.

Die X1 Mouse stelle aber keinen generellen Einstieg in das Hardware-Geschäft mit Mäusen dar, betont Citrix – sie sei lediglich zur Verbesserung der hauseigenen Software gedacht. Einen Preis hat der Hersteller nicht genannt. Die Bluetooth-Maus setzt ein Bluetooth-4.0-taugliches Gerät voraus, also mindestens ein iPad 3 oder ein iPhone 4s. (lbe)