Menü
Mac & i

Cortana für iOS: Microsoft lädt zum Beta-Test des Assistenten

iPhone-Nutzer können Microsofts Sprach-Assistenzsystem bald ausprobieren: Der Software-Konzern will in den kommenden Wochen eine erste Beta-Version veröffentlichen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 22 Beiträge
Cortana

(Bild: dpa, Gary He/Insider Images)

Microsoft bereitet sich auf die Einführung von Cortana für iOS vor: Im Rahmen des Windows-Insider-Programms können US-Nutzer sich für eine Beta-Version registrieren, teilte der Hersteller nun mit. Zur Teilnahme muss eine kurze Umfrage ausgefüllt werden, die unter anderem Daten über das iPhone-Modell und die benutzte iOS-Version erfasst.

Das Assistenzsystem soll beim Versenden von E-Mails ebenso helfen wie bei der Terminplanung, eine Erinnerungs- und Suchfunktion ist ebenfalls integriert. Die erste Cortana-Beta erscheint in den kommenden Wochen und werde nur für eine begrenzte Zahl an Testern bereitgestellt, so Microsoft.

Erste Cortana-Beta für Android (5 Bilder)

Um die Cortana-App zum Laufen zu bringen, muss man sich bei einem Insider-Programm anmelden.

Cortana für iOS soll zu Beginn nur in den USA und China zur Verfügung stehen, durch "stete Updates" wird der Funktionsumfang in den kommenden Monaten erweitert. Einige Funktionen, die eine tiefe Integration in Windows voraussetzen, stehen in iOS vorerst nicht zur Verfügung, merkt der Software-Konzern an, darunter die Sprach-Aktivierung über die Floskel “Hey Cortana”. Für Android bietet Microsoft seit Juli eine Cortana-Beta an, der Funktionsumfang und die Bedienoberfläche der iOS-App dürften ähnlich ausfallen.

Mit Cortana steht iOS-Nutzern – neben Siri und Google Now – ein drittes Assistenzsystem zur Verfügung. Apples hauseigener Assistent profitiert von der Integration in das Mobilbetriebssystem, auf dem iPhone 6s und 6s Plus kann Siri durchgängig auf den Aktivierungsbefehl "Hey Siri" horchen. (lbe)