Menü

Das Ende der Ära Jony Ive: Apple jetzt ohne Design-Chef

Apple führt Ive nicht mehr als Mitglied der Führungsriege. Das wichtige Design-Team wird Apples COO unterstellt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 99 Beiträge

Apples langjähriger Design-Chef Jony Ive (links) neben Apple-Chef Tim Cook.

(Bild: Apple)

Von

Design-Chef Jony Ive hat Apple verlassen. Der Konzern listet den bisherigen "Chief Design Officer" nun nicht länger als Mitglied der obersten Führungsriege auf.

Die Änderung wurde in der Nacht auf Donnerstag vorgenommen. Ein neuer Chief Design Officer oder Design-Chef wurde nicht ernannt.

Apples Führungsriege Ende November 2019 – ohne Jony Ive (und Design-Chef).

Apples zentrales Design-Team wird nun von Evans Hankey, VP für Industriedesign und Alan Dye, VP für Human Interface Design geleitet, die beide bislang aber nicht unter den Apple-Spitzenmanagern geführt werden.

Sie sind Apples Chief Operations Officer (COO) Jeff Williams unterstellt, der damit die Leitung des Design-Teams übernimmt und so praktisch Ives Nachfolge antritt.

Apple hatte im Juni überraschend angekündigt, dass Jony Ive das Unternehmen nach fast 30 Jahren verlassen will, um eine eigene Design-Firma ("LoveFrom") zu gründen. Apple werde einer der ersten Kunden, hieß es. Er hoffe, so "über viele Jahre" bei Apple involviert zu bleiben, betonte Ive im Anschluss an die Ankündigung.

Seit vielen Jahren hielten sich Gerüchte, Ive wolle Apple verlassen. Nach Einführung der Apple Watch hatte sich der Designer 2015 bereits aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen, in seiner neuen Rolle als Chief Design Officer wolle er sich "neuen Ideen und künftigen Initiativen" widmen, hieß es damals. Nach Fertigstellung der neuen Firmenzentrale Apple Park, an der Ive bis ins Detail involviert war, kehrte der Designer Ende 2017 aber wieder in seine Manager-Rolle zurück. Berichten zufolge war er im Anschluss allerdings nur noch begrenzt in das Tagesgeschäft involviert.

Apples Neuausrichtung mit Fokus auf Software und Dienste habe Ive zunehmend verärgert, Design habe bei Apple nicht länger im Mittelpunkt gestanden, schrieb das Wall Street Journal im Juni – Apple-Chef Tim Cook wies den Bericht als "absurd" zurück. Mit iMac, iPod, MacBook, iPhone und iPad schrieb Ive nicht nur Design-Geschichte, sondern war maßgeblich an Apples Erfolgsgeschichte der letzten 20 Jahre beteiligt: von einer Computer-Firma, die Ende der 90er Jahre knapp vor dem Bankrott stand, hin zum wertvollsten Unternehmen der Welt.


Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPad 10.2\

iPad 10,2

Apple iPhone 11  64GB schwarz

iPhone 11

Apple iPhone 11 Pro  64GB midnight green

iPhone 11 Pro

Apple MacBook Pro 16\

MacBook Pro 16

Weitere Angebote für Apple iPad 10.2" 32GB, Space Gray [7. Generation / 2019] (MW742FD/A / MW742LL/A) im Heise‑Preisvergleich

(lbe)