Dritte Apple-Watch-Baureihe angeblich im Herbst

Apples Auftragsfertiger für die Computeruhr, Quanta, wird im dritten Quartal eine Umsatzsteigerung vorhergesagt. Die neuen Geräte könnten im September vorgestellt werden – womöglich mit Mobilfunkchip.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 10 Beiträge
Apple Watch

Die erste Apple Watch kam im April 2015 auf den Markt.

(Bild: Apple)

Von
  • Ben Schwan
Inhaltsverzeichnis

Beginnt Apple bei seiner Computeruhr Apple Watch mit einem jährlichen Neuerscheinungsrhythmus? Berichten aus Asien zufolge liegt das nahe. Wie die in Taiwan erscheinende Fachzeitung DigiTimes in dieser Woche meldete, bereitet sich Apples Hauptauftragsfertiger für die Smartwatch, Quanta Computer, auf die Produktion vor. Analysten sagen der Firma daher Umsatzsteigerungen für das zweite Quartal voraus, die Quanta helfen könnten, die Produktlinie profitabel zu machen.

Zuletzt erschienen neue Apple-Watch-Modelle im September 2016. Damals stellte Apple die Series 1 als verbesserte Variante der ersten Generation von April 2015 sowie die Series 2 mit neuen Hardwarefunktionen wie einem GPS-Chip und Wasserresistenz vor. Die Series 3 könnte nun im September 2017 präsentiert werden – womöglich zusammen mit dem "iPhone 8". Alternativ könnte es auch ein zweites Herbst-Event Apples im Oktober geben, das jedoch traditionell zur Vorstellung neuer iPads genutzt wurde – und die hatte der Konzern bereits im Juni gezeigt.

Welche neuen Funktion die Apple Watch Series 3 erhalten wird, ist noch unklar. Beobachter hoffen aber darauf, dass der Konzern die Uhr endlich unabhängiger vom iPhone macht – dieses ist außerhalb von WLAN-Netzen derzeit noch notwendig, um die Verbindung ins Internet für die Uhr herzustellen. Dank GPS-Chip kann man mit der Series 2 zumindest beim Sporttracking im Freien nun sein Smartphone zuhause lassen, die Uhr bleibt aber offline. Denkbar sind zudem neue Funktionen zur Gesundheitsüberwachung, hier gibt es Spekulationen über eine Blutsauerstoffmessung oder gar eine Langzeitblutzuckermessung mit der Uhr.

Laut DigiTimes könnte neben Quanta Computer auch ein zweiter Auftragsfertiger für die Apple Watch von Apple ausgewählt worden sein. Es soll sich um Compal Electronics handeln. Dort würden aber hauptsächlich ältere Modelle der Uhr hergestellt. Apple neigt dazu, bei Einführung neuer Gerätelinien die ältere Varianten weiterhin zu verkaufen, wenn auch zu einem günstigeren Preis. (bsc)