Menü

Dropbox-App speichert Webseiten als PDF

Die aktualisierte iOS-Erweiterung des Cloud-Dienstes legt Safari-Webseiten nun als PDF-Dokumente ab. In der neuen Version ist das Kopieren von Dateien und Ordnern möglich.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: dpa, Armin Weigel/Archiv)

Von

Dropbox hat ein größeres Update der hauseigenen iOS-App veröffentlicht. Die neue Version 4.1 umfasst eine überarbeitete Erweiterung, die Webseiten aus Safari direkt als PDF speichert. Nutzer können die Funktion über das Freigabemenü in Apples Browser nutzen, die Dropbox-Erweiterung muss unter Umständen erst über den Mehr-Button aktiviert werden.

Das Update bringt außerdem die Option, Ordner und Dateien zu kopieren statt diese zu verschieben. Dies steht sowohl nach der Auswahl mehrerer Dateien zur Verfügung als auch über das Drop-Down-Menü für jede Datei einzeln.

Dropbox 4.1 unterstützt zudem Touch-ID in App-Erweiterungen und soll sich bei der Belegung von Speicherplatz auf iPhone oder iPad effizienter verhalten. Ein Problem, durch das Fotos auf neueren Geräten ab dem iPhone 6 bei einer Mobilfunkverbindung verschwommen dargestellt wurden, sei behoben, teilen die Entwickler mit. Die Dropbox-App läuft ab iOS 7.0. (lbe)