Menü
Update
Mac & i

Dropbox systemweit unter iOS 8

Durch eine neue Erweiterung kann der Speicherdienst nun aus zahlreichen anderen Apps heraus genutzt werden – inklusive denen von Apple.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 80 Beiträge
Dropbox systemweit unter iOS 8

Dropbox unter iOS 8.

(Bild: Hersteller)

Anzeige
Apple iPhone 6 Plus 16GB grau
Apple iPhone 6 Plus 16GB grau ab € 359,95

Der Cloudservice Dropbox hat seiner Anwendung für iPad und iPhone in der soeben erschienenen Version 3.7 eine wichtige neue Funktion spendiert: Über eine neue Erweiterung wird der Speicherdienst endlich ohne Umwege systemweit verfügbar.

Die von Dropbox entwickelte Extension ist ein sogenanntes Action Sheet: Es taucht auf, wenn man etwa bei einem Foto in Apples Photos-App die Weiterverarbeitungsfunktion aufruft. Das "Speichern nach Dropbox"-Icon ist unter der AirDrop- und "Öffnen in..."-App-Reihe zu finden, gegebenenfalls muss man etwas Scrollen. Ein Klick öffnet dann einen Speicherdialog, in dem man den Dateiort festlegen kann. Die Auswahl von "Speichern" befördert die Datei dann in die Cloud.

Die neue Dropbox-Systemerweiterung steht allerdings nur unter iOS 8 zur Verfügung, obwohl die App bereits ab iOS 7 läuft. Der Grund: Solche Extensions hat Apple erst mit iOS 8 eingeführt. Warum sich Dropbox derart lange Zeit gelassen hat, das Feature zu unterstützten (iOS 8 steht seit September bereit), bleibt unklar.

Dropbox 3.7 kommt außerdem mit einigen Fehlerbehebungen in den Bereichen Verschieben und Löschen von Files, beim Drucken und Exportieren, bei der RTF-Vorschau und bei Passwort-geschützte Dateien. Die App ist kostenlos, Dropbox bietet Neueinsteigern 2 GByte Gratis-Speicherplatz.

Mehr zum Thema Systemerweiterungen in iOS 8 lesen Sie in einem ausführlichen Report in Mac & i Heft 6/14.

[Update 19.02.15 09:12 Uhr:] Ausgerechnet Apples iWork-Apps Pages, Keynote und Numbers haben mit der Dropbox-Erweiterung Probleme: Die Extension lässt sich zwar aktivieren, es erscheint aber kein Auswahleintrag. Es ist zu vermuten, dass Apple selbst hier nachhelfen müsste – Provider wie Box werden bereits unterstützt. (bsc)