Menü
Mac & i

Duplikatefinder Gemini wird schlauer

Die OS-X-App von Macpaw kann nun unter anderem auch ähnliche Bilder auffinden und die iTunes-Bibliothek aufräumen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

(Bild: Hersteller)

Viele Mac-Nutzer sammeln auf ihrer Festplatte oder SSD Dateien an, die sie eigentlich gar nicht brauchen – weil sie schlicht mehrfach vorhanden sind. Mit Bordmitteln findet man solche Duplikate höchstens über die Kommandozeile. Einfacher geht's mit dem Tool Gemini von Macpaw, das schon seit einigen Jahren auf dem Markt ist. Nun hat der Softwareproduzent eine komplett neue Version 2 der App vorgestellt.

Neben Verbesserungen bei der Bedienung und einem aufgehübschten Interface gibt es vor allem beim Duplikatecheck Neuigkeiten. So findet die App erstmals auch Dateien, die "nahezu" identisch sind. Anschließend kann der User per Vorschau entscheiden, ob er wirklich beide Versionen benötigt. Gemini 2 enthält zudem eine Ähnlichkeitserkennung für Bilder in Apples Fotos-App. Sind Aufnahmen vorhanden, die aus einem (fast) gleichen Winkel aufgenommen wurden, können diese gelöscht werden.

Analysiert wird zudem erstmals auch die iTunes-Bibliothek. Sind ähnliche Titel vorhanden, die sich nur in Bitrate, Dateiformat oder Länge minimal unterscheiden, bietet Gemini 2 ebenfalls die Löschung an. Je nach Aufbau und Umfang der Musiksammlung lassen sich so Gigabytes einsparen, wenn man nicht wirklich jede Songversion benötigt.

Unpassendes löscht man mit Gemini 2 indes nicht – vor dem eigentlichen Löschvorgang gibt es eine prominente Bestätigungshürde. Man kann zudem von Hand löschen oder Dateien einfach in den Papierkorb verschieben. Duplikate können zudem in einen separaten Ordner oder auf eine externe Festplatte verschoben werden.

Gemini 2 ist aktuell im Mac-App-Store zum halben Preis von 10 Euro zu haben, später wird die App 20 Euro kosten. Mindestvoraussetzung ist OS X 10.10. Auf der Macpaw-Website gibt's außerdem eine Demoversion (direkter Download). (bsc)