Menü
Mac & i

Erste Beta von NetNewsWire 4

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge

Der einst sehr beliebte Mac-RSS-Reader NetNewsWire, der 2011 das bislang letzte Mal aktualisiert wurde, ist wieder da. Der Softwareanbieter Blackpixel, der die App vor zwei Jahren von Entwickler Brent Simmons übernahm, hat vor wenigen Tagen die erste Betaversion 4.0 der OS-X-App online gestellt. Die Software, die mindestens Lion (OS X 10.7.3) voraussetzt, kann kostenlos getestet werden. Außerdem ist eine Vorbestellung der Finalversion möglich, die bis zum Ende der Betaphase für 10 statt 20 US-Dollar angeboten wird.

Das neue "Teilen"-Menü in NetNewsWire 4.

(Bild: Hersteller)

Die aktuelle Vorschauversion von NetNewsWire 4.0, die ohne Release Notes ausgeliefert wird, ist allerdings keineswegs vollständig. So kann man zwar Feeds importieren, die direkt von den entsprechenden Websites abgefragt werden, Nachrichten lesen (auch in der bekannten Tab-Ansicht), Lesezeichen setzen und auf ein Feed-Verzeichnis zurückgreifen, die angekündigte Synchronisationsfunktion fehlt aber noch. Blackpixel arbeitet nach eigenen Angaben derzeit noch daran – Details, wie sie umgesetzt wird, fehlen noch. NetNewsWire 4.0 Beta zeigt ansonsten ein etwas verändertes und aufgefrischtes Interface, das unter anderem ein neues "Teilen"-Menü mit Instapaper- und Facebook-Support mitbringt. Das klassische Layout mit einer Nachrichtenliste oben und einem Vorschaufenster unten fehlt derzeit. (bsc)