Menü
Mac & i

Eve Smoke: Rauchmelder mit HomeKit-Anbindung kommt in den Handel

Der Bluetooth-Melder soll Rauch sowie Hitzeentwicklung erkennen, die Vernetzung erfolgt über Apples Heimautomatisierungstechnik HomeKit.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge
Eve Smoke

Der Rauchmelder Eve Smoke unterstützt HomeKit.

(Bild: Hersteller)

Elgato bringt einen Rauchmelder mit HomeKit-Unterstützung in den Handel, der Eve Smoke genannte Sensor soll sowohl Rauch- als auch Hitze erkennen. Wahlweise lässt sich der fotoelektronische Partikelsensor abschalten, um den Melder als reinen Wärmedetektor etwa in der Küche einsetzen zu können und so stetige Fehlalarme zu vermeiden, wie der Hersteller mitteilte. Eve Smoke setzt auf Hardware des Rauchmelder-Hersteller Hager und ist mit einer integrierten Batterie ausgerüstet, die eine Laufzeit von zehn Jahren verspricht.

Rauchmelder Eve Smoke: Vernetzung rein per Bluetooth

Ebenso wie die anderen Eve-Sensoren setzt der Rauchmelder als Funkverbindung allein auf Bluetooth. Für die Vernetzung mehrerer Eve Smoke sowie für iPhone-Fernzugriff und Automatisierung ist eine HomeKit-Steuerzentrale erforderlich, wie Elgato anmerkt – diese Rolle kann ein Apple TV 4/4K, ein stationäres iPad mit iOS 11 oder ein HomePod übernehmen. Die Steuerzentrale muss sich in Bluetooth-Reichweite der Rauchmelder befinden. Systemvoraussetzung ist laut Hersteller ein iPhone mit iOS 11.3.

Der Status des Rauchmelders lässt sich per App prüfen.

(Bild: Hersteller)

Die HomeKit-Vernetzung erlaubt Zusatzfunktionen, etwa das automatische Beleuchten von Fluchtwegen, wie Elgato anmerkt – dafür ist ein entsprechendes HomeKit-kompatibles Lichtsystem erforderlich.

Eve Smoke soll sich automatisch selbst prüfen, der Status lässt sich über die Eve-App einsehen – diese soll auch an den regelmäßigen Test des Alarmtons erinnern. Der HomeKit-Rauchmelder ist nach DIN 14604 zertifziert und kostet knapp 120 Euro, vorerst wird das Gerät nur über den Händler Gravis vertrieben – demnächst soll es sich auch bei Amazon und Elgato direkt kaufen lassen.

HomeKit-Rauchmelder bislang äußerst rar

Rauchmelder mit HomeKit-Unterstützung sind bislang eine Seltenheit: In den USA findet sich ein Modell von OneLink in Apples Produktdatenbank, ist derzeit aber nicht erhältlich – es kommt offenbar voraussichtlich erst im Juni in den Handel. Netatmo hat schon im vergangenen Jahr einen HomeKit-kompatiblen Rauchmelder angekündigt, der bislang allerdings nicht verfügbar ist. (lbe)