Menü

Evernote sortiert Apps aus

Der Cloud-Notiz-Dienst wird in Kürze zwei hauseigene Apps nicht länger unterstützen – darunter auch eine iPad-Software, die das Smart Cover einbezieht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Die Evernote-Apps Peek und Hello werden eingestellt, wie der Anbieter in einem Blog-Beitrag mitteilt. Ab dem 7. Februar erhalten die Apps keine Updates mehr und lassen sich auch nicht länger im App Store herunterladen; Peek ist bereits verschwunden. Funktionen innerhalb der Programme wie die Synchronisierung mit Evernote funktionieren ab dem genannten Datum zudem nicht mehr, betont der Anbieter.

Das zur Erfassung von Kontakten und Visitenkarten gedachte Hello habe dem Unternehmen geholfen, diese Funktionen in der Haupt-App zu verbessern – diese bietet inzwischen ebenfalls eine Visitenkartenkamera.

Die iPad-App Peek integrierte Apples Smart Cover als Lernhilfe: Mit diesem ließen sich stückweise erst eine Frage und schließlich die Antwort aufdecken. Nutzer können Inhalte weiterhin in Flashkarten oder ein Übungsquiz verwandeln, betont Evernote – mit der App des Partners StudyBlue. (lbe)