Menü

Evernote verspricht schnellere Synchronisierung

Der Cloud-Notiz-Dienst hat sein Synchronisations-Protokoll überarbeitet – dies soll die Dauer des Datenabgleichs zwischen den Geräten des Nutzers verkürzen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 19 Beiträge
Von

Notizen in der iPhone-App von Evernote

(Bild: Entwickler)

Der Datenabgleich zwischen den Clients des Cloud-Dienstes Evernote soll nun weniger Zeit in Anspruch nehmen. Die Synchronisation zwischen den Geräten des Nutzers erfolge rund viermal schneller als bisher, verspricht das Unternehmen in einem Blogbeitrag. Die bisherige Sync-Architektur sei den Nutzerzahlen und zunehmenden Upload-Mengen nicht mehr gerecht geworden, schreibt Evernote – deshalb habe man seit rund einem Jahr an einer neuen Synchronisations-Plattform gearbeitet, die nun zum Einsatz kommt.

Gerade langjährige Nutzer des Dienstes mit einer großen Menge an hinterlegten Notizen sollen die Änderung deutlich spüren – die Synchronisation dauere nun meist nur einige Sekunden, betont der Cloud-Dienst, auch das Herunterladen aller Notizen auf ein neues Gerät nehme "viel weniger Zeit" in Anspruch. Die Änderungen sind vorerst Server-seitig, erklärt Evernote – mit künftigen Updates für die plattformspezifischen Apps soll es weitere Optimierungen beim Datenabgleich geben. (lbe)