Menü
Mac & i

Externer Akku fürs Handgelenk

Um ein Lightning-iPhone oder ein Micro-USB-Gerät unterwegs leicht mit Strom zu versorgen, will ein Accessoire-Hersteller einen externen Akku in Form eines Armbands anbieten.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 83 Beiträge

Das Tragen des Bracelet-Akkus erfordert den nötigen Ernst

(Bild: Hersteller)

Q Designs hat einen externen Smartphone-Akku angekündigt, der sich – ähnlich wie gängige Fitnesstracker – wie ein Armband am Handgelenk tragen lässt. Das "Q Bracelet" ist mit einem Lightning-Anschluss oder einem Micro-USB-Anschluss ausgestattet, über den sich ein iPhone oder anderes Gerät mit Strom versorgen lässt. Der integrierte 1160-mAh-Akku lädt ein leeres iPhone 5s wieder auf rund 60 Prozent auf, verspricht der Hersteller.

Das Bracelet ist aus Aluminium und wasserabweisend, das Wiederaufladen des Akkus erfolgt per Micro-USB und dauert rund 90 Minuten. Es ist in drei Größen und verschiedenen Farbvarianten erhältlich, das Gewicht beträgt gut 45 Gramm.

Aktuell bietet Q Designs den Armband-Akku für knapp 80 Dollar zur Vorbestellung an und hofft, eine ausreichende Vorfinanzierung in Höhe von 50.000 Dollar für die Produktion zu erhalten – was allerdings passiert, wenn das Crowdfunding-Ziel nicht erreicht wird, bleibt unklar. Die Bezahlung ist nur per Kreditkarte möglich. Das Q Bracelet soll ab Mitte Dezember ausgeliefert werden.

Für den Versand nach Deutschland werden zusätzlich 15 Dollar fällig sowie Steuerabgaben bei der Einfuhr. Apples Made-for-iPhone-Zertifizierung scheint der Akku nicht zu haben. (lbe)