Menü

FIDO2 & Co: Apple öffnet iPhone-NFC für Sicherheitsschlüssel

iPhone-Nutzer können mit iOS 13 erstmals NFC-fähige Security Keys in vollem Umfang einsetzen, etwa für die passwortfreie Authentifizierung per FIDO2.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 30 Beiträge

Der Hersteller will bald einen Sicherheitsschlüssel mit USB-C und NFC anbieten.

(Bild: Yubico)

Von

Apple öffnet die NFC-Funkschnittstelle des iPhones: Mit iOS 13 können Nutzer erstmals eine umfassende NFC-basierte Authentifizierung mit Sicherheitsschlüsseln vornehmen, wie der Hersteller Yubico mitteilte. Der von Apple lange eingeschränkte Zugriff auf die NFC-Schnittstelle erlaubte bisher nur, NFC-taugliche YubiKeys zur Erstellung von Einmalpasswörtern (OTP) am iPhone einzusetzen.

iOS 13 unterstützt nun das Lesen und Schreiben über NFC und ermöglicht so einen Support neuer Authentifizierungsstandards, darunter FIDO2 und FIDO U2F, wie Yubico erklärt. Entsprechend lassen sich bestehende NFC-Security-Keys wie der YubiKey 5 NFC künftig erstmals umfassend am iPhone einsetzen. Voraussetzung ist ein Modell ab iPhone 7 sowie iOS 13. Apples System-Update erscheint für die Allgemeinheit am Donnerstag, den 19. September.

In Apples Browser Safari fehlt die Unterstützung für FIDO2/WebAuthn derzeit allerdings noch. Safari 13 soll den Internet-Standard für USB-basierte Sicherheitsschlüssel am Mac berücksichtigen, in iOS müssen Nutzer derzeit auf einen Dritt-Browser ausweichen: Brave ist bislang der einzige Anbieter mit entsprechendem Support.

Yubico hatte jüngst einen ersten Sicherheitsschlüssel mit Lightning-Anschluss eingeführt, um speziell die Authentifizierung an iPhones und bestimmten iPad-Modellen zu ermöglichen. Mit einem Preis von 70 Dollar ist der Lightning-Security-Key YubiKey 5Ci allerdings deutlich teurer als typische NFC-Modelle. Der YubiKey 5Ci sei weiter für ältere iPhones, iPads (außer iPad Pro mit USB-C) und den iPod touch gedacht, merkt Yubico an. Die Firma will mit dem YubiKey 5C NFC bald einen neuen Sicherheitsschlüssel mit USB-C-Stecker und NFC auf den Markt bringen, der sich dann plattformübergreifend einsetzen lässt.

Yubico will außerdem die iOS-App "Yubico Authenticator" einführen, die sechsstellige Codes für eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bei verschiedenen Diensten bereitstellt. Die App funktioniert im Zusammenspiel mit einem Yubikey, so dass die Anmeldedaten auf dem Stick statt auf dem Gerät gespeichert werden – und sich so leichter an verschiedenen eigenen Geräten im Wechsel verwenden lassen. Die App soll in den nächsten Monaten erscheinen.

Ebenfalls interessant:

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Yubico YubiKey 5 NFC, USB Authentifizierung, USB-A (Y-237)

Yubikey 5 NFC

Yubico YubiKey 5C, USB Authentifizierung, USB-C (Y-243)

Yubikey 5C

Weitere Angebote für Yubico YubiKey 5 NFC, USB Authentifizierung, USB-A (Y-237) im Heise‑Preisvergleich

(lbe)