Menü
Mac & i

Facebook Messenger rückt Voice-Funktion in den Vordergrund

Bevor WhatsApp seinen Sprachdienst vorstellt, hat Facebook Messenger die Telefon-Funktion nun prominenter platziert. Eine Beschränkung auf bestimmte Länder scheint nicht mehr zu bestehen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 11 Beiträge

Die Telefonie-Funktion ist nun offenbar für alle Facebook-Nutzer weltweit verfügbar

(Bild: Entwickler)

Facebooks Sprachdienst ist in Facebook Messenger schneller zugänglich. Das Telefon-Icon zum Anrufen erscheint nun unmittelbar über der Konversation mit einzelnen Kontakten.

Für iPhone-Nutzer ist die App inzwischen in Version 4.1 erhältlich, die Android-Variante steht bei 4.0 – beide umfassen bereits die neue Sortiermöglichkeit für Gruppen-Unterhaltungen.

VoIP-Telefonie unterstützt das soziale Netzwerk in der iOS- und Android-App seit mehr als einem Jahr – die Funktion war bislang aber relativ versteckt und auf bestimmte Länder begrenzt. Der Voice-Dienst lässt sich über WLAN sowie das Mobilfunknetz nutzen.

Auch der von Facebook für rund 19 Milliarden Dollar eingekaufte Messaging-Dienst WhatsApp will bis zum Sommer einen Sprachdienst anbieten. Vor kurzem erst hat WhatsApp einen neuen Rekord bei Textnachrichten gemeldet: 64 Milliarden Nachrichten habe man insgesamt im Zeitraum von 24 Stunden gehandhabt – 20 Milliarden gesendete sowie 44 Milliarden empfangene Nachrichten.

Siehe dazu auch: