Menü

Facebook erweitert 3D-Touch-Integration – schrittweise

Erste Nutzer können durch festeren Druck die neu in iOS integrierten Vorschaufunktionen Peek und Pop in der Facebook-App nutzen. Die Quick Actions erweitert Facebook ebenfalls.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: dpa, Armin Weigel/Archiv)

Von

Mit der neuen Version 47 der Facebook-App für iOS baut das Netzwerk die Integration von 3D Touch weiter aus. Eine kleine Gruppe an Nutzern kann auf iPhone 6s und iPhone 6s Plus nun die Vorschaufunktionen Peek und Pop in der Timeline heranziehen, wie das Unternehmen gegenüber The Verge mitteilte.

Dies funktioniert durch einen festeren Druck unter anderem auf Links, Profile, Fotos, Gruppen oder Ereignisse – dabei öffnet sich jeweils zuerst eine kleine Vorschau und auf verstärktes Drücken hin dann der ausgewählte Inhalt.

Die Quick Actions des Homescreen-Icons hat Facebook außerdem um einen Schnellzugriff auf das eigene Profil erweitert. Die neuen 3D-Touch-Funktionen sollen allerdings erst "im Laufe der kommenden Monate" für alle Nutzer zur Verfügung stehen. Ähnlich langsam setzt Facebook auch die Unterstützung für Apples Live-Fotos um, die seit Ende Dezember für erste Nutzer mit iOS 9 gegeben ist. Die Facebook-Apps Instagram und WhatsApp unterstützen 3D Touch bereits in vollem Umfang. (lbe)