Menü
Mac & i

Facebook integriert Apples Live-Foto-Format

Die iOS-App des Netzwerkes unterstützt jetzt die bewegten Bilder, die das iPhone 6s aufzeichnen kann. Die Funktion wird schrittweise eingeführt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 14 Beiträge
iPhone 6s

(Bild: dpa, David Moir)

Anzeige
Apple iPhone 6s 16GB grau
Apple iPhone 6s 16GB grau ab € 478,54

Facebook hat damit begonnen, Apples Live-Foto-Format einzubinden. Erste Nutzer können Live-Fotos hochladen sowie im Feed ansehen, wie Techcruch berichtet. Voraussetzung dafür ist die Facebook-App sowie iOS 9, beim Browser-Zugriff und auf anderen Plattformen wird derzeit nur das statische Foto gezeigt. Die Funktion werde schrittweise eingeführt und soll für alle Nutzer des Netzwerkes erst im nächsten Jahr bereitstehen.

Der Upload eines Live-Fotos zu Facebook zeigt dieses nicht automatisch in seiner bewegten Form an. Der Nutzer muss jede Aufnahme beim Hochladen per Knopfdruck als "Live" markieren, damit diese nicht nur statisch dargestellt wird. Dies soll offenbar ein unbeabsichtigtes Veröffentlichen der Kurz-Videos verhindern.

Apple hat Live-Fotos mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus im September eingeführt. Die Funktion ist standardmäßig aktiv, lässt sich aber leicht abschalten. Die Kamera-App zeichnet dafür nach dem Öffnen kontinuierlich Bild und Ton auf. Drückt der Nutzer den Auslöser, werden die 1,5 der Aufnahme vorausgehenden Sekunden sowie die 1,5 anschließenden Sekunden gespeichert, insgesamt ist das Video also maximal 3 Sekunden lang. "Die zuvor gemachten Aufnahmen werden weder lokal gesichert noch verlassen sie das Gerät”, betont der iPhone-Hersteller.

Vor Facebook hat bereits die Blogging-Plattform Tumblr das Live-Foto-Format integriert. Nutzer, die die bewegten Bilder über andere Messenger und Dienste teilen wollen, müssen derzeit auf Apps zurückgreifen, die die Live-Fotos beispielsweise in animierte GIFs verwandeln. (lbe)