Menü
Mac & i

Fiat-Chrysler-Chef trifft sich mit Apple-Boss Tim Cook

Sergio Marchionne, der bereits Interesse an einer Partnerschaft mit dem iPhone-Hersteller im Autobereich gezeigt hatte, besuchte Cupertino bei einer Tour durch das Silicon Valley.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Fiat-Chrysler-Chef trifft sich mit Apple-Boss Tim Cook

Fiat Panda.

(Bild: Hersteller)

Der CEO des Automobilkonzerns Fiat Chrysler, Sergio Marchionne, hat auf einer Reise durch Kalifornien auch Apple-Chef Tim Cook aufgesucht. Das sagte er am Samstag laut US-Medienberichten. Cook sei interessiert an einem "Eingreifen" Apples in den Automarkt, so Marchionne. "Das ist seine Rolle." Weitere Details zu den Gesprächen nannte der Fiat-Chrysler-Chef nicht.

Zuvor hatte Marchionne bereits vor Analysten mitgeteilt, er könne sich eine Allianz mit dem iPhone-Konzern vorstellen. Ernsthafte Gerüchte, dass Apple ein eigenes Elektroauto in einigen Jahren auf den Markt bringen will, gibt es bereits seit Mitte Februar. Eine Stellungnahme dazu hat Apple nicht abgegeben – und dürfte das bis zur Ankündigung wohl auch nicht tun. Der Konzern spricht nie über unabgekündigte Produkte.

Marchionne traf auf seiner Silicon-Valley-Tour auch Tesla-Motors-Chef Elon Musk. Von dessen Arbeit an Elektroautos sei er "unglaublich beeindruckt". Musk gilt in der Fahrzeugindustrie als Außenseiter, hatte allerdings bereits Daimler als Aktionär.

Apple und Fiat Chrysler stehen über verschiedene Manager in einem engeren Kontakt. So arbeitete der heutige Apple-Finanzchef Luca Maestri bei General Motors unter anderem an einer Kooperation mit Fiat und Apples Internetdienste-Boss Eddy Cue sitzt im Aufsichtsrat der Fiat-Tochter Ferrari. (bsc)