zurück zum Artikel

Final Cut Pro X: Die Debatte geht weiter

Es dürfte eher selten vorkommen, dass sich ein Mainstream-Comedian mit komplexer Technik wie einer Profisoftware beschäftigt. Bei Final Cut Pro X, der umstrittenen neuen Version [1] von Apples marktführendem Schnittprogramm, ist das nun aber so: Der US-Late-Night-Talker Conan O'Brien ließ einen spaßigen Beitrag [2] produzieren, in dem sich die Post-Production-Abteilung seiner Show gehörig über das neueste Produkt des Computerkonzerns lustig macht.

Jenseits aller Comedy hat Apple unterdessen damit begonnen, eine Gegenoffensive zu starten. So äußerten sich mehrere ungenannte Final-Cut-Pro-Produktmanager gegenüber New York Times-Technik-Kolumnist David Pogue. In einer Art FAQ [3] werden verschiedene Kritikpunkte genannt und mit Apple-Stellungnahmen in Pogues Worten versehen. So verspricht das Unternehmen unter anderem, fehlende Funktionen nachzuliefern und erläutert, wie man Pro Tools anbindet (via Pro Export FCP [4] von Automatic Duck).

Außerdem äußerte sich mittlerweile Randy Ubillos, seines Zeichens Apples Chefdesigner für die Final-Cut-Pro-Produktreihe, höchtpersönlich in einer E-Mail [5] an einen Nutzer. Auf die fehlende Import-Funktion für Final-Cut-Pro-7-Projekte bezogen schreibt er, Apple habe nicht erwartet, dass irgendjemand "mitten in einem Projekt" seine Schnittsoftware wechsele, weswegen eine Migrationsfunktion keine Priorität gehabt habe. Zudem fehle es FCP-7-Projekten an Informationen, die zu FCP X passten: "In FCP 7 leben die Clip-Verbindungen im Kopf des Cutters, nicht in der Timeline." Trotzdem sei FCP X 1.0 "der Beginn einer Straße, nicht ihr Ende".

Vertiefende Lektüre zur Final-Cut-Pro-X-Kontroverse liefern unterdessen auch ein Interview [6] mit Michael Wohl, einem der Originalentwickler von Final Cut Pro, sowie ein Meinungsartikel [7] von Josh Mellicker, der zu den ganz frühen Nutzern von Apples Videoschnittlösung zählt. (bsc [8])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-1268305

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/meldung/Kritik-an-Final-Cut-Pro-X-1266381.html
[2] http://teamcoco.com/video/conan-editors-love-final-cut
[3] http://pogue.blogs.nytimes.com/2011/06/23/professional-video-editors-weigh-in-on-final-cut-pro-x/
[4] http://www.automaticduck.com/products/pefcp/
[5] http://forums.creativecow.net/thread/335/4302
[6] http://www.macprovideo.com/hub/interview/exclusive-interview-michael-wohl-one-of-fcps-original-designers-speaks-about-final-cut-pro-x
[7] http://www.dvcreators.net/what-does-the-guy-who-led-the-original-final-cut-pro-revolution-think-of-the-final-cut-pro-x-release/
[8] mailto:bsc@heise.de