Menü

Finder-Integration für OneDrive auf dem Mac

Ebenso wie Dropbox zeigt jetzt auch Microsofts OneDrive den Status von Cloud-Dateien im Finder an. Die iOS-App unterstützt den Apple Pencil.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Microsoft)

Von

Microsoft hat OneDrive für OS X sowie iOS aktualisiert. Die im Mac App Store erhältliche Version 17.3.6298 zum Zugriff auf den Cloud-Speicherplatz ist nun besser in den Finder integriert: Sie zeigt den Synchronisationsstatus von Dateien und Ordnern mit einem kleinen Symbol an, wie etwa auch Dropbox.

Microsoft nutzt dafür den von Apple vorgegebenen Weg in Form einer Extension: Diese müssen Nutzer für OneDrive erst in den Mac-Systemeinstellungen unter Erweiterungen aktivieren, damit die Icon-Kennzeichnung auftaucht.

Die neu veröffentlichte Version 6.8 der OneDrive-App für iOS bringt Anpassungen für das iPad Pro und unterstützt nun sowohl 3D Touch auf iPhone 6s und iPhone 6s Plus sowie den Apple Pencil für drucksensitive Eingaben bei PDF-Anmerkungen. (lbe)