Menü
Mac & i

"Flappy-Bird"-Entwickler macht neues Spiel etwas leichter

"Swing Copters" ist noch frustrierender als sein Vorgänger. Nun hat Entwickler Dong Nguyen das Gameplay bei dem Casual-Titel leicht "getunt".

vorlesen Drucken Kommentare lesen 71 Beiträge

Eigentlich hatte der vietnamesische "Flappy-Bird"-Entwickler Dong Nguyen ja angekündigt, sein nächstes Spiel etwas weniger frustrierend und süchtig machend zu gestalten. Doch "Swing Copters", das seit Donnerstag für iOS und Android verfügbar ist, gilt selbst eingefleischten Arcade-Experten als noch schwerer als sein Vorgänger. Kaum ein Casual-Gamer, der mehr als einen oder höchstens zwei Punkte schafft, während er versucht, mit einem kleinen Hubschrauber gefährliche Hindernisse zu vermeiden.

Doch Nguyen scheint die Klagerufe seiner Nutzer zu hören. In der Nacht zum Dienstag erschien nun ein Update 1.1.0 des Spiels für die iOS- und Android-Version. Hauptneuerung: "Tuning gameplay", also ein angepasster Spielverlauf. Zudem wurde ein Fehler behoben, der bei der Reklameanzeige auftreten konnte.

Medaille mit einem Punkt: "Swing Copters" bleibt auch nach dem Update eine Herausforderung.

(Bild: Hersteller)

Und in der Tat: Wie eine kurze morgendliche Spielesitzung zeigte, kommt der Spieler bei "Swing Copters" nun wirklich etwas weiter. Leider nicht viel: So mancher Gamer, der anfangs höchstens einen Punkt sammelte, kommt jetzt auf zwei, etwas bessere Spieler berichten, dass der Titel auch im weiteren Verlauf etwas weniger frustrierend ist.

Dong Ngyuen selbst verkündete bereits am vergangenen Freitag, dass der aktuelle Highscore bei "Swing Copters" schlappe 77 Punkte beträgt. Wie viel Lebenszeit der oder die Bestenlisten-Erste dafür am Stück opferte, ist nicht überliefert. "Swing Copters" ist kostenlos, unter iOS lässt sich für 89 Cent die Reklame entfernen.

Siehe dazu auch: