Menü
Mac & i

Forscher machen per iOS-App aus Fotos Comics

Mit Pic2Comic vom Hasso-Plattner-Institut in Potsdam sollen sich Fotos und auch Videos per Algorithmus in Karikaturen umwandeln lassen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Forscher machen per iOS-App aus Fotos Comics

Pic2Comic im Einsatz.

(Bild: HPI)

Anzeige
Apple iPhone 6 16GB grau
Apple iPhone 6 16GB grau ab € 260,–

Eine Wissenschaftlergruppe am Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) in Potsdam hat eine iOS-App entwickelt, mit der sich Fotos und Videos realitätsnah in Comics, Zeichentrickbilder und Karikaturen umwandeln lassen soll. Das Tool namens Pic2Comic ist über eine Spinoff-Firma bereits im App Store gelistet und aktuell inklusive In-App-Verkäufen kostenlos.

"Es gibt bereits einige andere Lösungen auf dem Markt, die über das Farb- oder das Helligkeits-Bild Differenzen erkennen und dann Kanten zeichnen oder Farbnuancen zusammenfassen", erläutert HPI-Projektleiter Sebastian Pasewaldt. Allerdings könnten diese Bilder oft nicht die Erwartungen der Nutzer erfüllen, die etwas Vergleichbares wie die Zeichnung eines Künstlers erwarten.

Die HPI-Software könne daher nicht nur Farb- und Helligkeitsunterschiede, sondern auch Bildflussinformationen auswerten. Der Algorithmus ist angeblich so leistungsfähig, dass er alle Bildinformationen in einem Aufwasch ausliest und analysiert. "Nutzern wird anschließend ein Vorschlagskatalog unterbreitet, wie die App automatisch Farben zusammenfassen und Kanten zeichnen kann", erklärt Pasewaldt. Neben Einzelbildern könnten auch Videos automatisiert bearbeitet werden, die dann als "kohärente Darstellungen" erscheinen, es soll also kein Bildflackern geben. (bsc)