Menü
Mac & i

Fortnite: 100 Millionen US-Dollar allein von Apple-Nutzern

Der Battle-Royale-Shooter streicht pro Tag über 1 Millionen Dollar Umsatz auf iPhone und iPad mit “V-Bucks” ein, wie Marktforscher schätzen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 87 Beiträge
Fortnite: 100 Millionen Dollar allein von Apple-Nutzern

Fortnite-Umsatzmaschine "Battle Pass" – Konkurrent PUBG zieht nach.

(Bild: Screenshot Fortnite-Webseite)

Die iOS-Version von Epics Mehrspieler-Shooter Fortnite hat eine Umsatzrekordmarke geknackt: 90 Tage nach der Veröffentlichung für iPhone und iPad im März habe die App allein auf der Apple-Plattform 100 Millionen US-Dollar erwirtschaftet, wie aus einer Schätzung des App-Analyse-Dienstes Sensor Tower hervorgeht. Zwei der zwölf Wochen war das Spiel nur auf Einladung für eine begrenzte Zahl an Nutzern zugänglich.

Fortnite habe damit einen erheblich besseren Start auf iOS hingelegt als manche der erfolgreichsten Multiplayer-Titel der vergangenen zwei Jahre, wie die Marktforscher anmerken. Nur einige Ausnahmeerfolge hätten in den ersten drei Monaten noch mehr Umsatz eingebracht, bei Supercells Clash Royale seien dies zum Beispiel 165 Millionen Dollar gewesen.

Fortnite funktioniert plattformübergreifend: iOS-Spieler können also nicht nur untereinander, sondern auch gegen Konsolen- und PC-Besitzer antreten. Die Mobilversion des Battle-Royale-Titels ist bislang nur für neuere iPhones und iPads erhältlich, eine Android-App wird zu einem späteren Zeitpunkt erwartet.

Fortnite macht sein Geld mit dem Verkauf der In-Game-Währung "V-Bucks", die sich in der App über Apples Kaufschnittstelle erwerben lässt lassen – für bis zu 110 Euro pro Paket. Der iPhone-Hersteller verdient dabei jeweils mit: 30 Prozent verbleiben als Provision bei Apple.

Epics Umsatzerfolg sei besonders auf den "Battle Pass" zurückzuführen, erklärt Sensor Tower. Nach dessen kostenpflichtigem Kauf erhalten Spieler zusätzliche Belohnungen und können schneller aufsteigen. Der große Konkurrent "PUBG Mobile" ("Playerunknown's Battleground") hat nach Schätzung der Analysten in 60 Tagen bislang gut 5 Millionen Dollar unter iOS umsetzen können. Der Anbieter Tencent hoffe nun, mit einem an den Battle Pass angelehnten Royale Pass in PUBG die Umsätze sprunghaft zu steigern. (lbe)