Menü
Mac & i

Fortnite: 60 fps für Mobilgeräte – aber nur von Apple

Die Spielekonsolen vorbehaltene Bildrate stellt der Battle-Royale-Shooter erstmals auf Smartphones und Tablets bereit, wenn darin Apples A12-Chip steckt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 45 Beiträge
Fortnite

(Bild: Epic Games)

Fortnite unterstützt nun 60 fps auf Mobilgeräten, allerdings nur auf neuester Apple-Hardware. Man habe ausgiebige Tests durchgeführt, um sicherzustellen, dass sich die hohe Bildrate über einen längeren Zeitraum einsetzen lässt, ohne zu einem Überhitzen und Beeinträchtigungen des Spielgeschehens zu führen, wie Epic Games mitteilte. "Hohe Bildraten sind fantastisch, aber wenn sie nur für wenige Minuten bestehen, ergibt das keinen Sinn."

Als Standard verharrt die iOS-Version des Battle-Royale-Shooters bei 30 Bildern pro Sekunde (fps). Die neue 60-fps-Option muss erst in den Einstellungen manuell aktiviert werden – und saugt beim Spielen den Akku schneller leer, wie Epic Games anmerkt. 60 fps sind in Version 7 von Fornite auf iPhone XS, XS Max, XR und dem iPad Pro 2018 verfügbar, also sämtlicher Apple-Hardware mit dem neuen A12-Chip. Das jüngste Update der iOS-App aktiviert zudem wieder die Multisampling-Kantenglättung (4x MSAA), erklärt das Spielestudio in den Veröffentlichungsnotizen.

Zusammen mit Smartphone-Herstellern arbeite man derzeit auch an "Android-Optimierungen", betont Epic Games. Man hoffe, in Zukunft ebenfalls 60 Bilder pro Sekunde in Fortnite auf bestimmten Android-Flaggschiffmodellen anbieten zu können – einen konkreten Zeitplan habe man aber noch nicht dafür.

Vorerst ohne 60fps: Fortnite auf Android-Smartphones. (Quelle: Fortnite)

Fortnite zählt im laufenden Jahr zu den erfolgreichsten Spiele-Neuzugängen für iOS. Schätzungen zufolge konnte Epic Games bereits in den ersten Wochen nach dem Start über 1 Million Dollar pro Tag mit dem zum Gratis-Download angebotenen Spieletitel allein im App Store umsetzen – durch den Verkauf der In-Game-Währung "V-Bucks". Sie wird in der iPhone-App über Apples Kaufschnittstelle angeboten, für bis zu 110 Euro pro Paket. 30 Prozent jedes Kaufs verbleiben bei Apple. Die Android-Version von Fortnite vertreibt Epic Games am Play Store vorbei, um so keinen Umsatz an Google abführen zu müssen.

Ebenfalls interessant:

(lbe)