Menü
Mac & i

Fortune 500: Apple rückt auf den dritten Platz vor

Nach Umsatz gemessen ist Apple nun der drittgrößte US-Konzern. Beim Gewinn übertrifft der iPhone-Hersteller die beiden höher platzierten Unternehmen weit.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge

(Bild: dpa, Justin Lane)

Anzeige
Apple iPhone 6s 16GB grau
Apple iPhone 6s 16GB grau ab € 273,09

Unter den 500 größten US-Konzernen rangiert Apple nun auf Platz 3 in der alljährlich veröffentlichten Liste des Magazins Fortune. Mit einem Umsatz von knapp 234 Milliarden US-Dollar liegt der iPhone-Hersteller nur noch hinter dem Ölkonzern Exxon Mobil sowie dem Handelsriesen Walmart – auch in diesem Jahr das bei weitem größte US-Unternehmen nach Umsatz. Apples Gewinn von gut 53 Milliarden Dollar liegt allerdings weit über dem kombinierten Gewinn der beiden umsatzstärkeren Konzerne.

Mit einem Umsatzwachstum von knapp 28 Prozent hat Apple sich vom fünften Platz in der Vorjahresliste auf den nun dritten Platz vorbewegt. Im Jahr 2010 rangierte das Unternehmen in der Fortune 500 noch auf Platz 56. Abgesehen von dem Netzbetreiber AT&T ist Apple der einzige IT-Konzern unter den zehn umsatzstärksten Unternehmen der USA.

Nach einer Dekade soliden Wachstums – erst durch den iPod, dann durch das iPhone – scheint Apple allerdings auf eine Mauer getroffen zu sein, schreibt das Magazin. Mit dem Auto-Projekt habe sich zugleich der nächste Sprung abgezeichnet, so Fortune, auch wenn es bis zur Marktreife noch Jahre dauern dürfte. (lbe)