Menü

"Fotos" und mehr: Apple stellt OS X 10.10.3 zum Download bereit

Nach einer ausgedehnten Betaphase hat Apple seine jüngste Yosemite-Version fertiggestellt. Mitgeliefert wird unter anderem der iPhoto-Nachfolger – und es gibt weitere Verbesserungen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 170 Beiträge

Die Photos-App gibt es nun nicht nur für iOS, sondern auch für den Mac.

(Bild: Apple)

Von

Apple hat soeben OS X 10.10.3 freigegeben. Das dritte Update für Yosemite steht im Mac App Store zum Herunterladen bereit, hat bereits sechs Betaversionen hinter sich und liefert den im vergangenen Sommer angekündigten iPhoto-Nachfolger Photos (auf Deutsch auch schlicht "Fotos" genannt) mit. Hinzu kommen zahlreiche kleinere Neuerungen.

So gibt es 300 neue Emoji-Icons, die auch multikultureller geworden sein sollen. Die Nachschlagefunktion erhält Spotlight-Vorschläge. Eine Sicherheitslücke, die den Privatmodus im Browser-Safari aushebelte, wurde geschlossen. Auch sonst soll das Web-Werkzeug stabiler und sicherer geworden sein. In "verschiedenen Nutzungsszenarien" will Apple die WLAN-Verbindung (auch zu öffentlichen Hotspots) stabiler gemacht haben – ein unter Yosemite älteres Problem.

Gefixt wurden außerdem Bugs bei Bluetooth (Verbindungsabbrüche) und beim Screen Sharing. Es ist davon auszugehen, dass das Update zudem diverse Sicherheitsverbesserungen bringt, die Apple aber noch nicht näher ausgeführt hat. Zudem zeigten frühere Betas, dass künftig die 2-Faktor-Authentifizierung für Google-Accounts unterstützt wird und eine Force-Touch-API in dem neuen Betriebssystem steckt.

Neben OS X 10.10.3 hat der Mac-Hersteller auch ein Update für den Yosemite-Recovery-Modus, mit dem man seinen Rechner notfalls wiederherstellen kann, veröffentlicht. Die Aktualisierung soll das Neuaufsetzen des Macs aus einem Time-Machine-Backup stabiler machen. (bsc)