Menü

Free Now: Umbenanntes MyTaxi bewertet nun auch Kunden

Die Daimler-BMW-Tochter hat ein System eingeführt, mit dem Fahrer ihren Gästen ein Sterne-Rating geben. Was konkret mit den Daten passiert, bleibt nebulös.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 72 Beiträge

So sieht der Bewertungsbildschirm des Free-Now-Fahrers aus.

Von

Der kürzlich in Free Now umbenannte Fahrtenvermittler MyTaxi, eine Tochter von Daimler und BMW, lässt Fahrer künftig ihre Kunden bewerten. Die neue Funktion taucht seit einigen Tagen in der Driver-App des Dienstes auf und besteht aus einer einfachen Fünf-Sterne-Skala, wie Mac & i von Fahrern erfuhr.

Die Frage lautet schlicht: "Wie war Deine Tour mit [Fahrgast]?" Die Eingabemaske erscheint automatisch nach einer beendeten Fahrt. Zuvor war es nur erlaubt, dass Kunden optional ihre Fahrt bewerten – dies war sowohl für den Fahrer als auch für das Fahrzeug möglich.

Free Now hat Angaben zu dem neuen "Fahrgastbewertungssystem" auf seiner Website veröffentlicht, allerdings ist der entsprechende Link recht gut versteckt. Hier heißt es, man sei der Meinung, "dass es nur fair ist, wenn das Bewertungssystem in beide Richtungen funktioniert". So könnten "Fahrer ihre Fahrgäste positiv bewerten", Free Now aber auch "über Probleme" informieren. Das Unternehmen wolle, "dass Fahrer, die die Free-Now-App nutzen, wissen, dass wir hinter ihnen stehen".

Um "möglichst gute Bewertungen zu erhalten", sollten Fahrgäste versuchen, "pünktlich am Treffpunkt zu sein", "Stornierungen zu vermeiden" sowie "freundlich und respektvoll mit dem Fahrer umzugehen", heißt es weiter. Bei Fragen solle man sich an den Kundenservice wenden.

Taxi mit Free-Now-Logo.

(Bild: Free Now)

Die Nutzerbewertungsfunktion durch Fahrer gehört zu den unbeliebtesten Features beim Free-Now-Konkurrenten Uber. Dort wird die Funktion unter anderem verwendet, um aus Sicht der Fahrer problematische Kunden zu sperren – fällt ein Rating unter einen bestimmten Punktestand, ist eine Benutzung von Uber unmöglich. Aus der Free-Now-App geht aktuell nicht hervor, welche Bewertung ein Kunde hat – dieser fährt also "blind".

Bei der Frage, was Free Now mit den Kundenbewertungen vor hat, blieb das Unternehmen auf Anfrage von Mac & i nebulös. Die Bewertungen würden "ausschließlich intern" verwendet, hieß es. Das Bewertungssystem für Fahrgäste folge "allen Grundsätzen der Datenschutzgrundverordnung". Es handele sich um "ein anonymes Bewertungssystem, das keine Rückschlüsse auf die Fahrer zulässt". Die Bewertung werde dem jeweiligen User-Profil des Fahrgastes zugewiesen, könne "aber weder von Fahrern noch von anderen Fahrgästen eingesehen" werden.

Ob es künftig bei schlechten Kundenbewertungen zu Sperrungen kommen wird, ließ Free Now offen. "Durch die Einführung eines solchen Systems erhoffen wir uns, dass das Fahrerlebnis sowohl für Fahrgäste als auch für Fahrer noch besser und qualitativ hochwertiger wird." Das Bewertungssystem werde "derzeit weiter umfassend getestet". Weitere Funktionen würden "gegebenenfalls nach der Startphase" eingeführt. "Konkrete Planungen gibt es derzeit noch nicht."

MyTaxi hatte sich im Rahmen des Zusammengangs der Mobilitätssparten von BMW und Daimler in Free Now umbenannt. Der neue Name sorgt bei manchen Kunden des in über 100 Städten weltweit vertretenen Dienstes für Verwirrung: Wer aus dem englischsprachigen Raum kommt, könnte ihn als kostenlosen Service fehlinterpretieren. Taxifahrer fürchten weiterhin, dass der Dienst künftig auch Mietwagenangebote integrieren könnte, was ihnen Konkurrenz macht – dies scheint auch fest geplant zu sein. Zudem soll die Free-Now-App auch andere Mobilitätsofferten wie E-Scooter listen.

Die Namensänderung wurde im Rahmen eines kompletten Rebrandings vorgenommen, die Dienste firmieren nun unter dem grammatikalisch fantasievollen Oberbegriff "Your Now". Dazu gehören neben Free Now der Carsharing-Dienst Share Now (vormals Drive Now), der Ladeservice Charge Now, der Parkplatzvermittler Park Now und der Kombinationsdienst Reach Now, der Ride-Hailing und Carsharing verbinden soll. (bsc)