Menü
Mac & i

Frische iPads zeigen sich in Logdateien

Ein Anbieter von App-Analytics-Software hat vier noch unbekannte Apple-Tablet-Modelle erfasst – ausgerechnet im Raum Cupertino.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Cook mit iPad Pro

Apple-Chef Tim Cook mit dem iPad Pro: Im März könnten neue Modelle kommen.

(Bild: dpa, Monica Davey)

Dass Apple demnächst neue iPads vorstellen wird, scheint mittlerweile klar – nun gibt es auch erste "harte" Beweise. Die Datenanlyse Fiksu, die Analytics-Software herstellt, die in diversen populären Apps steckt, hat laut eigenen Angaben insgesamt vier neue Apple-Tablet-Modelle in ihren Logdateien entdeckt. Die Geräte nennen sich "iPad7,1", "iPad7,2", "iPad7,3" und "iPad7,4" und tauchten zwischen fünf und siebzehn Mal in den Daten auf.

Interessanterweise fand die Nutzung jeweils im Großraum San Francisco statt – inklusive Apples Hauptsitz Cupertino und angrenzende Gegenden. Fiksu sah die neuen Geräte unter anderem bei der Verwendung von Spielen, Musikprogrammen, Wetter- und Immobilien-Apps. Auf den unbekannten iPads lief eine Mischung aus iOS 10.3, das momentan in einer öffentlichen Betaphase ist, sowie iOS 11, das bislang nur bei Apple intern getestet wird. Laut Fiksu müssen die vier entdeckten neuen Apple-Tablets aber nicht bedeuten, dass auch gleich vier neue Modelle auf den Markt kommen werden.

Aktuell rechnet die Gerüchteküche mit mindestens drei neuen iPads: Ein überarbeitetes iPad Pro 12,9 mit True-Tone-Bildschirm und schnellerem Prozessor, ein neues Einsteiger-iPad mit 9,7 Zoll sowie ein komplett neues iPad (Pro) mit 10,5-Zoll-Bildschirm, das aber die Außenmaße eines 9,7-Zoll-Modells haben soll. Von einem frischen iPad mini ist bislang nur selten die Rede, es wurde von Apple zuletzt im Herbst 2015 erneuert.

Wann die neuen iPads vorgestellt werden, ist bislang unklar. Zuletzt gab es Spekulationen um die Woche vom 20. bis 24. März, allerdings müsste dann sehr bald eine entsprechende Einladung an Pressevertreter herausgehen. Neben den iPads sind angeblich neue iPhone-SE-Modelle, neue Apple-Watch-Designs sowie eventuell ein iPhone 7 in neuer, roter Farbe geplant.

Die in Taiwan erscheinende Fachzeitung DigiTimes glaubt dagegen, dass das nächste iPad-Event erst Anfang April stattfindet. Zuvor hatte das Blatt gemeldet, dass das neue 10,5-Zoll-iPad womöglich erst im Mai oder Juni wirklich auf den Markt kommt. (bsc)