Menü
Mac & i

Galaxy-Werbung: Samsung nimmt iPhone-Drosselung als Steilvorlage

In einem Werbespot macht sich der südkoreanische Konzern über ausgebremste iPhones lustig und empfiehlt, auf ein Galaxy S9 umzusteigen statt ein neues Apple-Gerät zu kaufen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 32 Beiträge

(Bild: Samsung-Werbespot)

Samsung hat die Debatte um Apples iPhone-Drosselung aufgegriffen, um sein neues Flaggschiffmodell zu bewerben: In dem einminütigen Werbespot zeichnet der südkoreanische Hersteller das Bild einer durch ihr extrem langsames iPhone zunehmend frustrierten Nutzerin, die schließlich einen Apple-Store aufsucht in der Hoffnung, schnelle Hilfe zu erhalten.

Dort wird sie mit der Antwort abgebügelt, sie könne ein neues Modell kaufen oder die Leistungsdrosselung abschalten, das iPhone schalte sich dann möglicherweise aber unerwartet ab. Dem Werbespot zufolge greift die Nutzerin daraufhin lieber zu einem Galaxy S9 statt ein iPhone X zu kaufen.

(Quelle: Samsung US)

Samsung führt damit das seit mehreren Jahren angewendete Konzept fort, sich über die Geräte und Nutzer des größten Konkurrenten im lukrativen Segment für hochpreisige Smartphones lustig zu machen. Bislang stützte sich Samsung dabei vorrangig auf bestimmte Aspekte, die dem iPhone zum jeweiligen Zeitpunkt fehlten – wie etwa größere Bildschirme, Wasserdichtheit oder der Kopfhöreranschluss.

Mit der automatisch von iOS auf älteren iPhones unter bestimmten Bedingungen vorgenommenen Leistungsdrosselung hat Samsung nun eine der umstrittensten Apple-Aktionen des vergangenen Jahres aufgegriffen – der Konzern hatte die Maßnahme über lange Zeit nicht klar kommuniziert und die Drosselung erst zum Jahresende eingeräumt. Als Entschuldigung tauscht Apple den Akku bestimmter iPhone-Modelle bis Ende 2018 für knapp 30 Euro.

Marktforschern zufolge streicht Apple einen Großteil der Gewinne im Handy-Markt ein – allein das iPhone X verbuchte im ersten Quartal 2018 angeblich ein Drittel aller Gewinne. Es ist einer Schätzung zufolge auch das weltweit meistverkaufte Smartphone, gefolgt von iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone 7 – das erste Galaxy-Modell (S9 Plus) folgt erst auf Platz 6, allerdings kam dieses erst zum Ende des Quartals in den Handel. (lbe)