Menü
Mac & i

GarageBand: Umfangreiches Update für iOS-Version

Apple hat die Musik-App um Live Loops, virtuelle Drummer und weitere Funktionen ergänzt sowie für das iPad Pro und 3D Touch angepasst.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Umfangreiches Update für iOS-GarageBand

(Bild: Entwickler)

Anzeige
Apple iPhone 6s 16GB grau
Apple iPhone 6s 16GB grau ab € 478,54

Die iOS-Version von GarageBand steht nun in Version 2.1 zum Download bereit. Das parallel zur neuen App Musikmemos veröffentlichte Update ergänzt die Funktion Live Loops. "Durch einfaches Antippen von Zellen und Spalten in einem optisch ansprechenden Raster können verschieden geloopte Instrumente und Samples ausgelöst werden", erklärt Apple. Nutzer haben die Möglichkeit, die Loops live auszuführen, zu arrangieren und neu zu mischen. Die Funktion setzt mindestens ein iPhone 5 oder ein iPad 4 voraus.

Zu den weiteren Neuerungen zählt ein virtueller Drummer und eine zusätzliche Auswahl an Amps für Bassisten. Auf Geräten mit 64-Bit-Prozessor unterstützt GarageBand 2.1 die Aufnahme von bis zu 32 Spuren, Mindestvoraussetzung ist also ein iPhone 5s oder ein iPad Air. Auf Instrumente-Apps von Dritt-Entwicklern mit Audio-Unit-Extension lässt sich jetzt in GarageBand zurückgreifen. Der Import wie Export angelegter Projekte ist über iCloud Drive möglich.

GarageBand unterstützt außerdem das größere Display des iPad Pro sowie 3D Touch auf iPhone 6s und iPhone 6s Plus, damit lassen sich "Keyboard-Sounds mit polyphonem Aftertouch" spielen, teilte Apple mit. 1200 neue Loops und Sounds sind ebenfalls Teil der Aktualisierung

Die neue Version der Musik-App setzt mindestens iOS 9.1 voraus. Bestehende Nutzer erhalten das Update auf GarageBand 2.1 kostenlos. GarageBand ist zudem auf iOS-Geräten ab einem Speicherplatz von 32 GByte kostenlos, auf allen anderen Modellen beträgt der Preis 5 Euro. (lbe)