Menü
Mac & i

Gehäuseleaks: "iPhone 7" doch mit Smart Connector?

Die Gerüchteküche ist sich uneinig darüber, ob Apple seinem nächsten Smartphone den vom iPad Pro bekannten Anschluss verpasst. Nun sind Hüllen aufgetaucht, die dafür sprechen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

Gehäuse von Sunnyc.

(Bild: Hersteller)

Zum einfachen Anschluss von Zubehör wie Tastaturen bringen iPad Pro 12,9 und iPad Pro 9,7 den neuen Smart Connector mit. Der könnte auch im kommenden iPhone 7 verbaut werden – zumindest sprechen dafür nun Hüllen, die der Zubehöranbieter Sunnyc bereits im Internet zur Vorbestellung offeriert.

Die 10 US-Dollar teuren Schutzgehäuse für das "iPhone 7 Plus" bieten neben einer größeren Aussparung für die Kamera (die angeblich eine Doppellinse erhalten soll) auch einen Durchlass für die drei Pins des Smart Connector – und zwar auf der Rückseite des Gehäuses ungefähr auf der Höhe des Home-Knopfes. Wie sich hier Zubehör konkret anbinden ließe, bleibt unklar.

Die Smart-Connector-Frage ist zudem längst nicht abschließend geklärt. So schrieb das japanische Apple-Blog Macotakara noch im Mai, Apple habe sich gegen die Verwendung des Ports beim "iPhone 7 Plus" entschieden. Auf dem chinesischen E-Commerce-Portal Alibaba finden sich zudem Hüllen für das Gerät, bei denen eine Aussparung für den Smart Connector fehlt. (bsc)