Menü

Google Fotos unterstützt nun Apples Live-Foto-Format

Der iOS-Client zu Googles Fotodienst kann die bewegten Bilder jetzt sichern sowie wiedergeben. Das Update bringt weitere Neuerungen, darunter verbesserte iPad-Unterstützung.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Entwickler)

Von
Anzeige
Apple iPhone 6s 16GB grau
Apple iPhone 6s 16GB grau ab € 267,13

Die iPhone- und iPad-App Google Fotos liegt neu in Version 1.8.0 vor. Das Update reicht Unterstützung für Apples Live-Foto-Format nach: Die bewegten Bilder lassen sich nun in Googles Fotodienst sichern sowie in der App wiedergeben. Die mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus eingeführten Live-Fotos werden inzwischen von verschiedenen Apps und Diensten berücksichtigt, darunter beispielsweise auch Facebook.

In der neuen Version soll Google Fotos außerdem weniger Platz in Anspruch nehmen, wenn auf dem iPhone oder iPad nur noch wenig Speicherplatz zur Verfügung steht. Die Navigation und Leistung wurde zudem verbessert, teilte Google mit.

Die App wurde für das 12,9"-Display des iPad Pro sowie die "geteilte Ansicht" angepasst, die Apple mit iOS 9 für neuere iPad-Modelle eingeführt hat. Sie ermöglicht, zwei Apps parallel zu nutzen.

Google Fotos setzt mindestens iOS 8.1 voraus, die App umfasst auch Werkzeuge zur Bearbeitung von Bildern wie Videos. Im vergangenen Jahr hat Google das Entwickler-Team Fly Labs übernommen, das mehrere praktische iOS-Apps zur Videobearbeitung angeboten hatte – die Apps sind inzwischen nicht mehr im App Store verfügbar. (lbe)