Google Maps mit Navi-Nachtmodus

Das jüngste Update der Karten-App soll die Augen des Nutzers bei Nachtfahrten schonen. Google hat weitere neue Funktionen integriert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Google Maps mit Navi-Nachtmodus

(Bild: Entwickler)

Von
  • Leo Becker

In neuer Version 4.9.0 bietet die Google-Maps-App für iOS-Geräte erstmals einen Nachtmodus für die geführte Navigation. Dieser blendet nicht nur weniger als die übliche helle Navi-Ansicht, sondern soll dafür sorgen, dass die Route im Dunkeln besser zu erkennen ist. Eine Einstellung, um den abgedunkelten Modus manuell zu aktivieren, scheint nicht vorhanden.

Die Vergabe eines Labels für Orte zeige diese auf der Karte und in den Suchvorschlägen an, erklärt Google. Nutzer können jetzt außerdem Bildunterschriften zu veröffentlichten Fotos bearbeiten.

Die neue Version von Google Maps beseitigt außerdem nicht näher aufgeführte Fehler. Die knapp 30 MByte große App läuft ab iOS 7.0. (lbe)