Google bringt iOS-App für seinen Dienst Play Music

Die iOS-App dient ausschließlich dem Anhören der Songs aus dem eigenen Bestand. Den Kauf von Musik bei Google erlaubt sie nicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 80 Beiträge
Von
  • Johannes Schuster

Mit der kostenlosen Version des Play-Music-Dienstes kann man bis zu 20.000 Songs vom Mac oder PC aus bei Google speichern und anschließend mit der neuen, ebenfalls kostenlosen iOS-App auf dem Apple-Gerät anhören. Anders als mit der Anwendung für Android kann man vom iPhone oder iPod touch aus aber keine Musik bei Google kaufen. Offenbar will Google nicht die bei In-App-Käufen üblichen 30 Prozent der Einnahmen an Apple abtreten. Es gibt auf Apple-Geräten auch keine Radiostationen zur Auswahl. An einer für das iPad optimierten Version sollen die Entwickler arbeiten.

Ein halbes Jahr nach Android bekommt auch iOS von Googles eine App für Play Music.

Die App für Google Play Music unter Android ist schon seit sechs Monaten auf dem Markt und erlaubt auch den Einkauf. Für das Anhören von Liedern muss das Mobilgerät in beiden Fällen normalerweise mit dem Internet verbunden sein, es lassen sich aber auch Favoriten für die Offline-Wiedergabe vorab speichern.

Die App Google Play Music steht im deutschen App Store von Apple zum Download bereit. Um sie zu nutzen, muss man auf dem iOS-Gerät in den Einstellungen für den Browser (meistens wird das Safari sein) die generelle Verwendung von Cookies aktivieren. Außerdem braucht man ein Konto für den Dienst, das man nur am Rechner einrichten kann und für das man eine Adresse sowie Kreditkartendaten bei Google.com hinterlegen muss. (jes)