Menü
Mac & i

Google wirbt ehemaligen Apple-Chipexperten an

Einem Medienbericht zufolge soll sich Manu Gulati nun um die SoC-Entwicklung bei Pixel und Co. kümmern. Der Ingenieur war fast acht Jahre bei Apple.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge

Das Smartphone "Pixel" von Google. In dem Gerät ist der Google Assistant integriert.

(Bild: dpa, John G Mabanglo)

Anzeige
Google Pixel 32GB schwarz
Google Pixel 32GB schwarz ab € 299,–

Google hat einen wichtigen ehemaligen technischen Apple-Mitarbeiter für seine Pixel-Smartphone-Reihe verpflichtet. Wie das US-Unterhaltungsfachblatt Variety unter Berufung auf einen Eintrag beim Business-Portal LinkedIn schreibt, ist Manu Gulati nun als "Lead SoC Architect" für den Suchmaschinenriesen tätig. Zuvor war er unter anderem fast acht Jahre lang für Apples hauseigene Chipentwicklung mitverantwortlich. Seine letzte Tätigkeitsbezeichnung lautete "Micro Architect".

Laut dem Bericht soll Gulati Google helfen, die SoC-Herstellung für die Pixel-Smartphone-Baureihe anzukurbeln. Der Suchkonzern will die Hardware seiner Handys künftig stärker kontrollieren und sucht auch noch weitere Chipexperten für das Projekt. Damit ähnelt Googles Ansatz dem von Apple. Dort werden die Chips der A-Baureihe seit langem im eigenen Haus entwickelt und dann durch Auftragsfertiger wie TSMC oder Samsung gefertigt. Auch im Bereich der GPU-Technik holt Apple immer mehr Wissen inhouse.

Gulati arbeitete seit 2009 bei Apple, zuvor war er seit 2000 beim Komponentenhersteller Broadcom tätig, zuletzt als "Senior Engineering Manager" für die indische Forschungsabteilung. Bei Apple soll er wichtiger Teil des Chipteams für iPad, iPhone und Apple TV gewesen sein. Der Hersteller hatte 2010 mit dem A4-Chip damit begonnen, offiziell eigenentwickelte Prozessoren einzusetzen. Diese basieren auf geistigem Eigentum von ARM, die Grafiktechnik im System-on-Chip kommt von Imagination. Aktuell ist der A10X, der im iPad Pro 10,5 und dem neuen iPad Pro 12,9 steckt und sechs Kerne hat.

Google setzte bei seinen eigenen Smartphones bislang vor allem auf Technik von Qualcomm. Dessen SoC wird auch in vielen anderen Android-Geräten, etwa von LG, Lenovo oder HTC, eingesetzt. Mit einem eigenen Chipdesign sind jedoch zahlreiche Optimierungen möglich. Google scheint intern schon seit längerem an eigener Chiptechnik zu werkeln – so soll es bereits 2015 Gespräche über die Auftragsfertigung von SoCs mit entsprechenden Partnern gegeben haben. Gulati soll Apple im April 2017 verlassen haben. Im Mai 2017 begann er dann bei Google. (bsc)