Menü
Mac & i

Großes Update für Twitters Vine-App

Die 6-Sekunden-Filmerei soll mit Version 2.5 der iOS-Anwendung angenehmer werden. Das gilt sowohl für die Aufnahme als auch für den Schnitt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Anzeige
Apple iPhone 5S 16GB weiß/gold
Apple iPhone 5S 16GB weiß/gold ab € 192,99

Die Twitter-Tochter Vine hat eine größere Aktualisierung für die iOS-Version ihrer App vorgelegt. Mit dem Update 2.5 lässt sich deutlich angenehmer arbeiten als mit der Vorversion. So kann man Filme nun endlich zusammenbauen, indem man vorhandene Clips aus der iPhone-Videobibliothek übernimmt und diese mit in der App aufgenommenen Einstellungen kombinieren.

Unterstützt wird nun auch die iPhone-Slow-Motion-Funktion und der Blitz kann aktiv bleiben, um Szenen aufzuhellen. Beim Schnitt lassen sich Clips vervielfältigen und stumm schalten. Auch die Vorschau von Videos, die länger als sechs Sekunden sind, ist möglich – inklusive direktem Herunterschneiden auf die von Vine verlangte Zeit.

Die verbesserte Kamera in Vine 2.5.

(Bild: Hersteller)

Auch an den Social-Media-Funktionen hat die Twitter-Tochter geschraubt. So kann man nun steuern, welche Arten von Benachrichtigungen (wie Likes oder Kommentare sowie "Revines") man erhält. Videoqualität und Wiedergabe sollen optimiert worden sein.

Vine ist kostenlos und für das iPhone angepasst. Mindestvoraussetzung ist iOS 6. Laut dem Hersteller soll es bald auch eine überarbeitete Android-Version mit den erwähnten Features geben. (bsc)